Modul inp - eng_banner nicht gefunden. Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/opt/plesk/php/5.3/share/pear') in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68
Street 750 heißt die neue kleine Harley-Davidson. Wir konnten dieses gänzlich neu konstruierte Modell schon in ihrem angestammten Revier, dem Großstadtdschungel, testen
Unzählige Stunden haben wir mit jungen Erwachsenen in Städten überall auf der Welt ihre Vorstellungen von einem Motorrad diskutiert. Dieser Input trug entscheidend zur Ausbildung des Charakters und der Talente unserer neuen Street bei. Diese von Kundenwünschen inspirierte Vorgehensweise bildet ein Kernelement in unserem Produkt-entwicklungsprozess“, so Matt Levatich, President and Chief Operating Officer der Motor Company.

Herausgekommen ist ein Bike, das sich tatsächlich sehr leicht im urbanen Umfeld manövrieren lässt, aber auch auf der Landstraße eine gute Figur macht. Der Test-Launch fand passenderweise mitten in der spanischen Millionenmetropole Madrid statt. Und man kann getrost orakeln: Ein Motorrad, das in dem wuselig-hektischen Verkehr dieses spanischen 3-Millionen-Molochs punkten kann, taugt auch in anderen urbanen Zentren. Fakt ist: Im Fahrbetrieb konnte die neue Street 750, die ab dem kommenden Herbst auch bei uns zu haben sein wird, punkten!



Verantwortlich für das unkomplizierte, quicke Handling sind ihr vergleichsweise niedriges Gewicht (Trockengewicht: 206 kg) und die außerordentlich moderat ausfallenden Reifendimensionen von 100/80-17 vorne und 140/75-15 hinten. Die Sitzposition ist locker und entspannt und passt auch für groß gewachsene Menschen, wenngleich die – wie etwa der Autor dieser Zeilen – auf dem doch recht zierlich wirken­den Cruiser eher etwas befremdlich wirken. Die weder in Zug- noch in Druckstufe einstellbaren Federelemente sind zwar amerikanisch weich abgestimmt, die Federung und Dämpfung erwies sich aber gerade auf den teils holprigen Pflastern und mit Kanaldeckeln gespickten Pisten der spanischen Hauptstadt als sehr angenehm … 

Auch auf der Landstraße taugt das pauschale Setting. Die Street fährt bis zur Höchstgeschwindigkeit von gut 180 km/h tadellos geradeaus, da gibt’s kein Rühren und kein Wackeln. Überrascht hat uns die Performance des gänzlich neu konstruierten, wassergekühlten Motors. Dessen Leichtlaufkolben laufen in Stahlzylindern, die in das Aluminium-Motorgehäuse eingepresst sind. In den Köp­fen steuert je eine kettengetriebe­ne, obenliegende Nockenwelle über gegabelte Rollenkipphebel je vier Ventile pro Zylinder, das Ventilspiel wird servicefreundlich über konterbare Schrauben eingestellt. Geschmiert wird der 60-Grad-Motor, dessen Zylinderwinkel einen angenehm niedrigen Schwerpunkt erlaubt, über ein Nasssumpf, was bedeutet, dass es anders als bei den trockensumpfgeschmierten Geschwistern (alle luftgekühlten Harleys) bei der Street 750 keinen gesonderten Öltank gibt. Eine einzelne Ausgleichswelle sorgt für Ruhe im Gebälk, von Vibrationen bleibt der Fahrer annähernd verschont.

In Europa wird nur die Variante mit 750 ccm zu haben sein. Die 500er bleibt vorerst den asiatischen Märkten vorbehalten

Der Motor ist kurzhubig ausgelegt, 85 Millimetern Bohrung stehen nur 66 Millime­ter Hub gegenüber. Das erklärt die Drehfreudigkeit des Aggregats. Indes, bei 8000 U/min haben die Harley-Ingenieure künstlich einen Drehzahlbegren­zer vorgeschaltet; wir hatten jedenfalls den Eindruck, dass die von uns getes­teten Exemplare gerne noch höher gedreht hätten. 57 PS Höchstleistung und 60 Newtonmeter Drehmoment gibt Harley-Davidson offiziell für den 60°-Grad-Vierventil-V2 an, was aber nicht erklären kann, wieso die Testmaschinen noch bei 150 km/h im sechsten Gang beim Gasaufmachen vorangedrückt haben wie blöd. Wir prognostizieren: Die Dinger haben locker an die 70 PS an der Kurbelwelle! Sobald sich die Gelegenheit bietet, werden wir das nachmessen. Offenbar wird die Motorleistung hier aus markenpolitischen Gründen tiefgestapelt, um die Stellung der deutlich teureren 1200er Sportster-Modelle nicht zu attackieren.  

Aber was nicht ist, kann ja noch werden, schließlich bildet dieser Motor die Basis für eine ganze Reihe Modelle, die in Zukunft das Fahrzeug-Portfolio der Company in die Neuzeit begleiten werden. Auch von hubraumstärkeren Varianten des „Revolution X“ getauften Aggregats ist hinter vorgehaltener Hand bereits die Rede.

Fazit
Fahrdynamisch konnte die Street 750 durchaus überzeugen. Der Motor gibt sich drehfreudig und erstaunlich kräftig, das Fahrwerk federt kommod und ist dennoch einwandfrei stabil, die Bremsen taugen. Nicht so toll sind derzeit noch so einige Verarbei­tungsnickligkeiten, die man für kleines Geld in der Produktion abstellen könnte und dies dringend auch sollte. Sollte das im Produktionsstandort Indien nicht machbar sein, muss der Importeur sich überlegen, ob er nicht selbst zusammen mit den Händlern einen Verarbeitungsoptimierungs-Kit ent­wickelt (Elektrik sauber in Schläuche verlegen, Fußrastenanlage beschichten …), der mit überschaubaren Kosten das Thema „schwache Verarbeitung“ deutlich entschärft. Denn wir sind uns sicher: Wenn der Verkaufspreis stimmt (der steht zurzeit noch nicht fest, sollte aber deutlich unter der billigsten Sportster liegen), wird dieses Motorrad, das einen großen Markennamen trägt, ein Erfolg werden. Wohlgemerkt: Sofern der Preis stimmt!
Artikel aus der Ausgabe: 2/14
Mothership - Custombike auf Basis einer Softail Cross Bones 21.03.2014
Mothership - Custombike auf Basis einer Softail Cross Bones
Neue Harley-Davidson Modelle für den Jahrgang 2014 21.03.2014
Neue Harley-Davidson Modelle für den Jahrgang 2014
Steve McQueen -  Eine von fünf Stollenbereiften Sportstern aus unserem großen Special 21.03.2014
Steve McQueen - Eine von fünf Stollenbereiften Sportstern aus unserem großen Special
Harley-Davidson Street Bob vs Fat Bob - Ein Vergleich der dynamischen Roberts 21.03.2014
Harley-Davidson Street Bob vs Fat Bob - Ein Vergleich der dynamischen Roberts
Hubless Supercharged - Nabenloser Knaller aus Dubai 21.03.2014
Hubless Supercharged - Nabenloser Knaller aus Dubai
Omega-Rod 21.03.2014
Omega-Rod
Ausgabe 1/20 erscheint am 03. Jan
Weitere Fahrtests Berichte
H-D Würzburg Village 06.07.2018
H-D Würzburg Village

Normal kann ja jeder. Das war der Grundgedanke für das Dark Custom Battle von 2018, …

Neue Harley-Davidson Modelle für den Jahrgang 2014 21.03.2014
Neue Harley-Davidson Modelle für den Jahrgang 2014

Mitten im bereits laufenden Modelljahr 2014 hat Harley-Davidson jetzt noch drei Mo …

Harley-Davidson "Street" 22.11.2013
Harley-Davidson "Street"

Es ist das Jahr von Harley-Davidson. Nur wenige Wochen nach der Vorstellung der …

Rückruf für 2009er H-D Dynas 09.01.2009
Rückruf für 2009er H-D Dynas

Betroffen sind hierzulande die Dyna-Modelle Street Bob, Fat Bob und Super Glide Cu

Harleys 2009 19.09.2008
Harleys 2009

Neben der brandneuen V-Rod Muscle sorgen zahlreiche Modellpflegemaßnahmen bei …

„Battle of the Kings“-Contest 04.01.2019
„Battle of the Kings“-Contest

Der thailändische Vertragshändler Harley-Davidson Bangkok wurde auf der EICMA in Mailand …

Magazine des Huber Verlages








Liebe Besucher, wir aktualisieren gerade die Technik unserer Website. Es kann daher sein dass in dieser Woche vermehrt Störungen auftreten.