Modul inp - eng_banner nicht gefunden. Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/opt/plesk/php/5.3/share/pear') in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68
Wuchtige 2,2 Liter Hubraum hat diese unscheinbare Fat Bob zu bieten. Damit trägt sie den größten Motor, der in Deutschland in einer Harley straßenzulassungsfähig ist. Wir fuhren den Leistungs- und Drehmoment-Brecher des H-D Vertragshändlers Nürnberg
Alles begann während einer Dealer Convention in den USA. Gastgeber Harley-Davidson stellte seinen Händlern den 131 Kubikinch großen Motor von JIMS vor, nicht ohne zu betonen: „Gentlemen, this engine is just for race use.“ Interessierte Händler konnten den Motor sogar fahren, was unmittelbare Folgen für die deutsche Harley-Gemeinde zeitigte. Wie das? Nun, Fritz Jonak, der die Vertragshändlerschaft in der Frankenmetropole Nürnberg betreibt, war sofort hin und weg von dem Kraftpaket. „Den müssen wir unbedingt nach Deutschland holen und für unsere Kunden straßenzulassungsfähig machen“, war der spontane Entschluss des gebürtiges Wieners. Gedacht, gesagt, getan …!



Jedoch, einen Motor zu erwerben, ist eine Sache; solch ein Hubraum-Trumm dann aber gemäß der StVZO homologiert zu bekommen, ist ein ganz anderes Ding, eine echte Herausforderung. Umso mehr, weil man dem eigentlich nur für den Rennbetrieb gedachten Motor zunächst einmal alltagstaugliche Manieren beibringen musste. Hierzu holte sich Fritz Jonak zwei kompetente Spezialisten ins Boot. Günther Sohn stimmte den 2,2 Liter-V2 straßenzulassungs- und fahrtauglich ab, Roland Kess liefert die passenden Auspuffanlagen mit elektronisch gesteuerten Klappen. Je nach Harley-Modell – in den Tourings geht aufgrund ihres großen Auspuff-Volumens am meisten – sind bis zu 130 PS am Hinterrad möglich, die unglaublichen 180 Newtonmeter Drehmoment braucht man nicht weiter zu kommentieren.      

Relaxter Ritt auf hoher Drehmomentwelle

Die von uns getestete Dyna Fat Bob stellt ihrem Fahrer reichliche 114 PS und wuchtige 175 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. Überrascht hat uns nicht, dass dieser Motor abgeht wie eine angestochene Sau, sondern wie homogen und angenehm er sich dabei gibt. Selbst niedrigste Bummeldrehzahlen nimmt er nicht krumm, ab 1.600 U/min beschleunigt er ohne Zögern aus dem Keller hoch. Kein Verschlucker, keine Drehmomentdelle, kein Loch, das spricht für ausgezeichnete Abstimmungsarbeit. Ab 3.000 U/min gibt es für den Hubraumriesen kein Halten mehr, bei 5.500 setzt der Begrenzer der Orgie dann ein Ende. Doch so viel Drehzahl braucht kein Mensch, mit diesem Motor wird man im Alltag zwischen 2.500 und 4.500 U/min vollkommen glücklich.
Fairerweise darf hier nicht unerwähnt bleiben, dass die volle Leistung nur dann zur Verfügung steht, wenn die Auspuffanlage auf Durchzug gestellt ist. Geschlossen, also legal, ist der Motor zwar kein Schwächling, es fehlen ihm dann aber doch eine Menge Pferde; kein Wunder, denn zugestopft erstickt das arme Triebwerk an seinen eigenen Abgasen.

Von Kess-Tech stammt der passende Auspuff, dessen elektronisches Klappensystem für die volle Leistungsentfaltung sorgt

Grundsätzlich kann jede moderne Twin Cam-Harley mit dem „131“ ausgestattet werden, auch die Softail mit ihrem „balanced“ Motor. Zusätzlich zu dem eigentlichen Motor müssen auch die Auspuffanlage, der Luftfilter und das Steuergerät ausgetauscht werden. Ist das ganze Paket montiert, bekommt der Motor per Screamin’ Eagle EFI Tuner auf dem Prüfstand von G&R ein Mapping verpasst. Eine Woche Werkstattzeit setzen die Nürnberger insgesamt für den Umbau an, inklusive aller Hardware und der Arbeitszeiten müssen dann um die 15.000 Euro den Besitzer wechseln. Und bitte beachten: Nicht zum nächsten Harley-Händler gehen, nach dem „131“ fragen. Diesen Umbau gibt es exklusiv und ausschließlich nur bei H-D Nürnberg!

Die Kurven verdeutlichen die lineare Leistungsabgabe und das beeindruckende, bis zu 175 Nm ansteigende Drehmomentplateau



      




 
Weitere Fahrtests Berichte
Rückruf für 2009er H-D Dynas 09.01.2009
Rückruf für 2009er H-D Dynas

Betroffen sind hierzulande die Dyna-Modelle Street Bob, Fat Bob und Super Glide Cu

Harley-Modelle 2008 19.09.2007
Harley-Modelle 2008

Die Softail-Baureihe wird durch die Factory-Custombikes „Rocker“ und „Rocker C“ bereic …

Ungleiche Dyna-Brüder 30.09.2009
Ungleiche Dyna-Brüder

Sie sind die mit Abstand bestverkauften Harley-Modelle. Die beiden Dynas Street Bob und Fat Bo …

White Bob – Fat Bob von Harley-Davidson Bonn 23.03.2012
White Bob – Fat Bob von Harley-Davidson Bonn

Harley-Davidson Bonn erschuf diese Wuchtbrumme auf Basis einer FXDF …

Neue Fat Bob noch geiler! 06.07.2018
Neue Fat Bob noch geiler!

Es ist gute Tradition, dass wir die Motorräder, die wir eine ganze Saison lang im Daue …

Harley-Davison Street Bob Special Fahrbericht - Der bessere Straßen-Robert 15.07.2016
Harley-Davison Street Bob Special Fahrbericht - Der bessere Straßen-Robert

Für 2016 bietet die Motor Company eine individualisierte Version der überaus erfolgreichen Str …

Magazine des Huber Verlages








Liebe Besucher, wir aktualisieren gerade die Technik unserer Website. Es kann daher sein dass in dieser Woche vermehrt Störungen auftreten.