Modul inp - eng_banner nicht gefunden. Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/opt/plesk/php/5.3/share/pear') in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68
Bremszangen hat noch niemand im Vergleich getestet. Wir haben es gemacht. Drei 6-Kolben-Zangen mussten zeigen, ob sie besser sind als Harleys Serienzwicker – das Ergebnis verblüfft. Bremszangen sind in der Customszene eine der meistgewechselten Bauteile überhaupt.
Bremszangentest bei Big Twins
Bremszangen hat noch niemand im Vergleich getestet. Wir haben es gemacht. Drei 6-Kolben-Zangen mussten zeigen, ob sie besser sind als Harleys Serienzwicker – das Ergebnis verblüfft

Bremszangen sind in der Customszene eine der meistgewechselten Bauteile überhaupt. Sobald sich ein Besitzer entschließt, andere Räder zu wollen (sehr oft verbunden mit dem Wunsch nach einem breiteren Hinterrad), kommen heutzutage in der Regel Bremsscheiben zum Einsatz, deren Design exakt den Custom-Rädern angepasst ist. Und da die Serienbremszangen von Harley nun wirklich kein Augenschmaus sind, müssen sie meistens ebenfalls weichen. Hochglanzpolierte Zangen nehmen ihren Platz ein, nicht selten wohlmeinend „upgraded“, indem man sich Beißer mit 6-Kolben-Technologie gönnt, immer nach dem Motto: ‚Viel hilft viel!‘

Die bloße Anzahl der ausrückenden Kolben macht noch lange keine gute Zange aus …

Sicher, theoretisch sollte man erwarten können, dass eine 6-Kolben-Zange grundsätzlich besser bremst als eine mit lediglich vier Kolben. Aber wie sieht die Wirklichkeit aus? Die bloße Anzahl der ausrückenden Kolben macht noch lange keine gute Zange aus. Viel wichtiger sind Dinge wie das hydraulische Übersetzungsverhältnis, die stimmige Bremsflüssigkeitsführung (sie gibt schließlich den Druck auf die Kolben weiter, den der Fahrer mit dem Handhebel am Hauptbremszylinder erzeugt) und die mechanische Akkuratesse, mir der die Innereien der Zange ausgeführt und aufeinander abgestimmt sind. Ein Beispiel: Bei zu großem Spiel zwischen Kolben und Kolbenführung kann der Kolben in seiner Führung „herumtorkeln“ oder sich gar verkanten. Bei zu wenig Spiel droht ein „Fressen“ des Kolbens, vor allem, wenn es richtig heiß wird und unterschiedliche Wärmeausdehnungskoeffizienten des Materials ins Spiel kommen. Will heißen: Eine gute Bremszange erkennt man nicht von außen, es kommt auf ihre inneren Qualitäten an. Und die wollten wir mit einem Praxistest herausfinden ...

Den kompletten Artikel finden Sie in der DREAM-MACHINES 6/07.
FBI Bagger 27.01.2012
FBI Bagger

Die drei Buchstaben stehen hier nicht für das Federal Bureau of Investigation, s …

Tobis Traum 23.11.2012
Tobis Traum

Tobias Guckel, Mastermind der bayrischen Custom-Schmiede TGS, erzählt uns, wie

Magazine des Huber Verlages








Liebe Besucher, wir aktualisieren gerade die Technik unserer Website. Es kann daher sein dass in dieser Woche vermehrt Störungen auftreten.