Modul inp - eng_banner nicht gefunden. Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/opt/plesk/php/5.3/share/pear') in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68
Vielfahrer kennen das Problem. Egal was in der Wettervorhersage erzählt wurde, irgendwann kommt man trotzdem in Sauwetter. Dann ist man fein raus
Hier das Bild reinziehen
Dicht? Wir haben
es getestet
Wir haben für Sie 30 Paar wasserdichte Handschuhe getestet. Halten die so dicht, wie die Hersteller versprechen?

, wenn die Kleidung wasserdicht ist. Besonderes Augenmerk sollte dabei auf die Handschuhen gelegt werden. Was hilft es, am ganzen Körper dicht und warm eingepackt zu sein, wenn die Hände eklig nass sind. Kommt dann noch Kälte dazu, ist der Fahrspaß ganz schnell vorbei. Die Zubehörindustrie bietet zum Glück inzwischen eine reiche Auswahl an wasserdichten Produkten an. Der am häufigsten verarbeitete Schutz ist die Funktions- oder Klimamembran. Das sind dünne, synthetische Trennschichten, die im Bekleidungssektor unter verschiedenen Markennamen angeboten wird. Am bekanntesten sind Gore-Tex, Reissa, Sympatex oder Hipora. Allen Membranen gemeinsam ist die Grundfunktion: Unter Ausnutzung eines Temperaturgefälles wird Transpirat (Schweiß) von innen nach außen abgeleitet. Wind und Regenwasser können jedoch nicht nach innen gelangen.

Der am häufigsten verarbeitete Schutz ist die Funktions- oder Klimamembran

Hier das Bild reinziehen
Textil oder Leder?
Je nach Marke sind die Membranen aus unterschiedlichen Grundstoffen gefertigt und als lose Folie, als Laminat oder als Beschichtung auf dem Trägermaterial ausgeführt. Ob die Handschuhe auch die versprochenen Eigenschaften erfüllen, wollten wir in unserem Test ermitteln. Dabei lag unser Focus rein auf der Wasserdichtigkeit. Eine Beurteilung der weiteren Eigenschaften wie Fütterung, Polsterung und verwendetem Material war hier zweitrangig. Produkte aus Leder mussten neben Versionen aus Textil antreten.

Um die Chancengleichheit zu wahren, führten wir den Test bei gleichbleibenden Bedingungen durch. Dabei mussten alle Probanden sich für eine definierte Zeit dem kühlen Nass aussetzen. Während-dessen bewegten wir fleißig die Finger, um die Dichtigkeit auch der letzten Naht zu erforschen. Übrigens: Erstaunlich war wieder einmal die große Abweichung in den Fertigungstoleranzen. So passten unserem Tester ja nach Hersteller sowohl Handschuhe der Größe M, als auch XL-Versionen. Wer glücklich mit seinen neuen Handschuhen werden will, sollte also ausgiebig anprobieren.
Artikel aus der Ausgabe: 5/08
Dyna Hot Rod 13.11.2008
Dyna Hot Rod
Auf den Spuren von Easy Rider 13.11.2008
Auf den Spuren von Easy Rider
DREAM-MACHINES Handschuhtest 13.11.2008
DREAM-MACHINES Handschuhtest
Custombike-Wettbewerb 2008 13.11.2008
Custombike-Wettbewerb 2008
Buell 1125 CR 13.11.2008
Buell 1125 CR
Ausgabe 6/19 erscheint am 08. Nov
Biketoberfest 2011 25.11.2011
Biketoberfest 2011

Die 2011er Ausgabe des herbstlichen Bikertreffen in Daytona konnte sich trotz Regenwett …

Biker Mania 2010 30.07.2010
Biker Mania 2010

Anfang Juni standen im Glemmtal zum vierzehnten Mal die Zeichen auf Biker Mania. Nach …

Wunderzange 18.07.2008
Wunderzange

Mit dieser Sechskolbenzange bremst man wie vom anderen Stern. Die Vorderradbremse …

Magazine des Huber Verlages








Liebe Besucher, wir aktualisieren gerade die Technik unserer Website. Es kann daher sein dass in dieser Woche vermehrt Störungen auftreten.