zur Archivübersicht

INHALT DM 4/18


Aktuelle Ausgabe Probelesen >>
BIKE-PORTRÄTS
  • Pipe Hitter Nicholas Pensabene bekam eine Einladung zu Michael Lichters Ausstellung „Old Iron – Young blood“   
  • Wie Phönix aus der Asche Eine XLCH brannte lichterloh und entstand nach der Restaurierung des Brandschadens schöner denn je      
  • H-D Westpoint Augsburg Der deutsche Sieger 2018 stammt von H-D Augsburg. Basis war die neue rassige Softail Fat Bob
  • H-D Würzburg Village Platz zwei des deutschen Contests ging an die umgebaute Softail Street Bob von H-D Würzburg
  • H-D Stuttgart Süd Die XL von Stuttgart Süd wurde frühzeitig verkauft und nahm so nicht mehr an der Endausscheidung teil 
  • Panhead 1950 An dieser Panhead beweist Bernhard Naumann alias „Der Blechmann“ einmal mehr seine Genialität
  • Custom-X1 Blitzsauber aufgebaute Buell X1, in wirklich jedem Detail deutlich besser als neu
  • Panacea Panhead Aufgebaut von einer Frau aus Arkansas, die bereits zwei Ironhead-Sportster customized hat
  • Flxible Racer Sandra und Markus Fröhlich von McSands, Balterswil, bauten im Kundenauftrag ein kongeniales Gespann
FAHRTEST
  • Neue Ape-Sportys Harley hat kürzlich eine Iron 1200 und eine Forty-Eight Special vorgestellt. Fahrtest in Dalmatien
TEST UND TECHNIK
  • Retro-Helme für jede Zeit Retro ist hip! Zehn Jet- und neun coole Integralhelme mussten zeigen, was sie können
  • Ladegeräte für Li-Ionen-Akkus Wir stellen fünf Ladegeräte vor, mit denen man Lithium-Ionen-Batterien laden kann
EVENTS
  • Hamburg Harley Days 2018 Bericht aus der Hansestadt vom größten Motorrad-Event auf deutschem Boden
  • Magic Bike Rüdesheim Das beschauliche Weinörtchen mausert sich einmal im Jahr zur Harley-Hochburg
  • Heißer als die Hölle Bericht von der Norrtälje Custom Bike Show, Schwedens bedeutendstem Biker-Event
RATGEBER
  • Stylische Sommerhandschuhe Wenn die Sonne brennt, braucht’s dünne Handschuhe. Wir haben 14 Modellen auf die Innennähte geschaut 
HISTORY
  • Eintöpfe im Trend Zwischen 1926 und 1936 baute Harley Einzylinder mit zwei völlig verschiedenen Motorenkonzepten
SPECIAL
  • Neue Fat Bob noch geiler! Unser Dauertester bekam einen neuen Kennzeichenhalter, andere Blinker und ein schmaleres Vorderrad
  • Intermot Customized Vorbericht zur großen Messe Intermot, die alle zwei Jahre Anfang Oktober in Köln stattfindet
  • Indian Chieftain Limited Unserem anderen Dauertester haben wir eine Schaltwippe verpasst und den Windschutz verbessert
  • NitrOlympX Vorbericht und Interview mit Christian Jäger, dem einzigen deutschen Starter bei den Super Twin Top Fuels
REISE
  • Auf Teneriffa und La Gomera Die Kanaren sind ein wahres Motorradparadies. Auf Teneriffa geht auf über 2200 Meter hoch
 

Editorial DM 4/18

Gar nicht gut …

… aber sowas von überhaupt gar nicht gut passen jetzt die Strafzölle der EU, die unter anderem die Marke Harley-Davidson treffen. Man kann zu dem US-Präsidenten stehen, wie man will, aber Unrecht hat der Mann nicht, wenn er dagegen wettert, dass die Deutschen 10 Prozent Zollabgabe auf amerikanische Autos erheben, deutsche Autos dagegen von den USA nur mit 2,5 Prozent Zoll belegt werden.

Und jetzt das. Egal, ob sie Straf-, Gegen- oder Vergeltungszölle genannt werden, den Handel werden sie hart treffen und den Verbraucher natürlich auch. Ab Mitternacht auf Freitag, den 22. Juni, traten die Vergeltungsmaßnahmen der EU in Kraft. Auf verschiedene Waren, unter anderem amerikanische Motorräder, werden bei Einfuhr 25 Prozent zusätzliche Zollabgabe fällig. Das ist ganz starker Tobak, denn falls der Handel die deutlich höheren Kosten eins zu eins an den Verbraucher weiterreicht, verteuert es die Motorräder aus Milwaukee von einem auf den anderen Tag modellabhängig um zirka 3.000 bis 7.000 Euro. Man muss kein Wirtschaftsweiser sein, um vorauszusehen, dass der Markt dramatisch einbrechen wird. Und das ist auch vollkommen verständlich. Wer bitteschön sollte jetzt auf den Gedanken kommen, beim Harley-Händler einen Kaufvertrag zu den gegenwärtigen Preiskonditionen zu unterschreiben, ohne zu wissen, ob die EU die Strafzölle nicht bald schon wieder genauso schnell aussetzt, wie sie sie jetzt installiert hat.

Die Vertragshändler trifft es doppelt hart. Nicht nur, dass sie künftig unter massiver Kaufzurückhaltung leiden werden, sie müssen sich auch sehr genau überlegen, wie viele Motorräder sie sich zu welchem Einkaufspreis in die Läden stellen. Denn sollte der Mechanismus so wirken, wie es sich die EU erhofft, würde die US-Regierung im besten Fall ihre Zollpolitik kurz- bis mittelfristig ändern, was wiederum eine beschwichtigende Belohnungsreaktion der EU erforderlich machen würde. Wer dann im falschen, weil teuren Zeitraum eingekauft hat, hat ein echtes Problem.

Das alles ist umso trauriger, weil sich die Händlerschaft gerade wieder etwas berappelt hat. Die neuen Softails kommen sehr gut beim Kunden an, das ein oder andere Modell, zum Beispiel die Softail Fat Bob, ist derzeit ausverkauft. Und wie man so hört, ist gar noch ein weiteres, hochattraktives, neues Softail-Modell in der Pipeline. Zum Modelljahr 2019 wird die Company eine zehnte Softail bringen, die all jene glücklich machen könnte, die vom Stil her die leider nicht mehr angebotene Night Rod Special vermissen. Long, low, really bad ass … Wir sind gespannt.

Alles über den neuen Modelljahrgang 2019 werden Sie in der kommenden Ausgabe 5/2018 lesen können, die Sie nicht verpassen sollten, denn die „5“ wird besonders dick, weil wir mit ihr 20 Jahre DREAM-MACHINES feiern. Diese Geburtstagsausgabe wird ab Freitag, dem 7. September, am Kiosk liegen. Don’t miss it!

Ihr Dr. Heinrich Christmann

Chefredakteur

 
Topseller im Shop
Stand:18 September 2018 17:06:48/magazin-abo/dream-machines/content-26947_40-26944_60.html