zur Archivübersicht

INHALT DM 2/18


Aktuelle Ausgabe Probelesen >>
BIKE-PORTRÄTS
  • Endzeit-Bob Titelbike: Der Harley-Vertragshändler von Bielefeld hat die neue Fat Bob total abgefahren gestylt 
  • Engelsstaub „Angel’s Dust“ nennt Radikal Chopper seinen Über-Chopper. Für uns das beste Bike in Verona
  • AlSi9Mg Porträt des Biker-Build-Off-Bikes von Wannabe Choppers. Elektromobilität der etwas anderen Art
  • Road Rod Kollege Dr. Ahlsdorf von der BIKERS NEWS ließ sich eine V-Rod Muscle zum Bagger umbauen
  • Night Rod Bagger V-Rod-Bagger zum Zweiten: Sehr gut umgesetztes Bagger-Projekt von German Chop Chop 
  • Turboaufgeladene Super Scout Zwei Schweden haben der ohnehin schon kräftigen  Indian Scout ordentlich Dampf gemacht
  • BAR!STA Designer-Kunstwerk von Mainhattan Choppers. Interessant: Der Kit soll schon bald in Kleinserie gehen
  • Vintage Boardtracker L&L Choppers aus den Niederlanden schufen einen ganz besonders gelungenen Board Tracker
FAHRTEST
  • Softail Sport Glide Sie ist neu, sie ist hübsch und sie ist blitzschnell wandelbar. Und sie fährt sich erfreulich handlich
  • Luxus pur Fahrtest der neuen Softail Deluxe. Sie profitiert von weniger Gewicht und kräftigerem Motor
HISTORY
  • Harley auf dem Kriegspfad Vom Ersten Weltkrieg an bis in die 90er Jahre reicht Harleys Range von Motorrädern fürs Militär
  • Ful Floteing Harleys gefederter Sitz konnte nur durch zwei absichtliche Schreibfehler patentiert werden
EVENTS
  • Bike Expo Verona Bericht von der Januar-Messe in Oberitalien, die ihr 10-jähriges Jubiläum feierte
RATGEBER
  • Bikerjeans aus Leder Motorrad und Leder – das gehört zusammen. Wir haben acht lederne Bikerjeans genauer inspiziert
  • Torx-Werkzeuge Wer eine Harley hat, braucht Torx-Werkzeug. Ein Überblick über die Angebote des Marktes
  • Daunenkombi von Rukka Wir haben sie ausprobiert, die Unterwäsche von Rukka, und sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis
SPECIAL
  • Biker Build-Off, Teil 2 „Making of“ des Elektro-Choppers von Wannabe Choppers live auf der Bühne in Bad Salzuflen
  • Pimpin’ Iron, Teil 1 Über die Saison hinweg werden wir eine Iron 883 pimpen. Hier Teil 1 der Fortsetzungsstory




 

Editorial DM 2/18

Geile Bikes, ungeiler Geschäftsverlauf …

Harley-Davidson hat es momentan wirklich nicht leicht. Da bringen sie mit dem Milwaukee-Eight einen hervorragenden Motor, bauen den auch ein in die besten Softails, die es je gab, und was springt dabei heraus: Weltweit nimus 6,7 Prozent bei den Motorradverkäufen im Vergleich zum Vorjahr, gar empfindliche minus 8,5 Prozent im Heimatmarkt USA. Als zweitschwierigster Markt erwies sich der Verkaufsraum Asien/Pazifik mit einem minus von 7,7 Prozent. Kanada blieb mit minus 1,2 Prozent fast stabil, der EMEA-Raum (Europa, Middle East, Afrika) sackte um 2,0 Prozent ab. Der Rückgang ist speziell in Europa aber sicherlich der Tatsache geschuldet, dass wegen der ab 1. Januar 2017 wirksamen Abgasnorm Euro 4 gegen Ende 2016 in großen Mengen attraktiv rabattierte Neufahrzeuge und Tageszulassungen in den Markt gedrückt wurden, die 2017 dann naturgemäß nicht mehr in der Statistik auftauchen.

Und so richtig entspannend klingen die Prognosen für das Jahr 2018 nicht. Hat die Motor Company 2016 noch 260289 Motorräder verschifft, waren es im vergangenen Jahr nur noch 242788. Für 2018 schwankt die firmeneigene Absatzprognose zwischen 231000 und 236000 Motorrädern. Man rechnet also in Milwaukee damit, dass es weiterhin bergab geht. Aber woran liegt’s? Im Big-Twin-Bereich ist die Company besser aufgestellt denn je. Liegt es an der immer noch schwächelnden Konjunktur in den USA? Oder leidet Harley deutlich mehr unter dem Konkurrenten Indian, als sie zugeben wollen? Tatsächlich hat es CEO Matt Levatich seit anderthalb Jahren in keinem seiner Statements versäumt, auf die spürbar verschärfte Wettbewerbslage hinzuweisen.

Da sage ich nur: Nachtigall, ick hör’ dir trapsen! Harley sollte endlich wieder in die Pötte kommen. Zurzeit lässt man sich auf den Flat-Track-Ovalen vom Newcomer Indian vorführen wie kleine Schuljungen. Der wassergekühlten Street-Baureihe bleibt der Erfolg versagt und die Sportster-Familie hat ihren technischen Ursprung in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Auch was Rückrufe angeht, ist die Kultmarke aus Milwaukee des Öfteren mit von der Partie (siehe Seite 6 in dieser Ausgabe). Da kann man nur hoffen, dass die Entwickler für die nahe Zukunft ordentlich was in der Pipeline haben, denn die Konkurrenz mit dem prestigeträchtigen Häuptlingskopf schläft nicht.

Noch ein Hinweis in eigener Sache: Bereits zwei Mal haben wir in unserer Vorschau einen Bericht über das Tuning der neuen großen Indian-Motoren angekündigt. Aber nicht umsonst weisen wir in jeder Vorschau darauf hin, dass dort genannte Themen unverbindlich sind und jederzeit verschoben oder ausgetauscht werden können. Die Story über das Indian-Tuning ist deshalb zwei Mal geplatzt, weil Indian keine Stage-2-Kits mehr nach Europa liefert. Grund ist die 15-Millionen-Dollar-Strafe, die Harley-Davidson im Sommer 2016 vom US-Justizdepartment und der Umweltschutzbehörde aufgebrummt bekam; die Company hatte bis dahin rund 340000 Super Tuner aus dem hauseigenen Screamin’-Eagle-Programm verkauft, durch deren Einsatz sich das Abgasverhalten der jeweiligen Maschine verändert hat. Polaris hat offenbar daraus gelernt und macht, was Tuning-Teile angeht, für das gestrenge Europa total dicht. Derzeit wird die benötigte Hardware in den USA besorgt, denn dort gibt es sie komischerweise noch. Der Tuning-Report sollte also für unsere Ausgabe 3/2018 endlich klappen.

Möge auf diesen rekordverdächtig miesen trüben Winter recht bald ein rekordverdächtig sonniger warmer Frühling folgen! Das wünscht uns allen

Ihr Dr. Heinrich Christmann

Chefredakteur

 
Topseller im Shop
Stand:18 June 2018 09:46:49/magazin-abo/dream-machines/content-26036_40-26030_60.html