Modul inp - eng_banner nicht gefunden. Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/opt/plesk/php/5.3/share/pear') in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68
In Goethes „Torquato Tasso“ schwärmt Tasso vom goldenen Zeitalter, als „jedes Tier durch Berg und Täler schweifend zum Menschen sprach: ‚Erlaubt ist, was gefällt‘.“ Prinzessin Leonore jedoch holt ihn jedoch von Wolke Sieben auf den harten Teppich der Realität zurück: „Erlaubt ist, was sich ziemt!“
Cross Bones von House of Flames in München

Beim TÜV hätte die resolute Dame sicher ihren Traumjob gefunden. Dort hätte sie dann die Erbauer der „Vintage“ mit spitzer Stimme gefragt, wo denn bitteschön der Kennzeichenhalter sei. Natürlich hat das House of Flames dieses wesentliche Teil nicht einfach vergessen. „Für die Fotos haben wir den seitlichen HPU-Halter einfach nicht drangeschraubt, da die Kennzeichengrößen in München stark variieren und das Ganze schließlich passen soll“, erläutert Sebastian Heid, Werkstattleiter beim Vertragshändler in der bayerischen Landeshauptstadt.
Wie kam die Idee zur „Vintage“ zustande? „Es gab eine Zeit, in der man einen bestimmten Fahrzeug-Stil fahren musste, um ‚in‘ zu sein“, legt Chef Walter „Zabel“ Maygatt dar, „momentan dagegen ist einfach alles angesagt, und diese Tatsache sorgt für eine unendliche Vielfalt auf dem Markt.“ Ist also doch irgendwie alles erlaubt, was gefällt? Nicht wirklich, denn angesichts der Stile-Vielfalt konzentrieren sich die bayrischen Profis auf etwas, das aus ihrer Sicht von so manchem Customiser eher als zweitrangig betrachtet wird: auf Qualität. Und die beginnt, so Zabel, schon beim Basisbike. „Warum aufwändige Komplettaufbauten fertigen, wenn die Company aus Milwaukee die perfekte Umbaubasis bereits ab Werk liefert?“ Mit der Cross Bones ist Harley-Davidson 2008 ein wirklich großer Wurf gelungen: Ein waschechter „Factory-Bobber“, dem die Jungs vom Münchner Vertragshändler mit akzentuierten Modifikationen den letzten Schliff verpassten …

Den kompletten Artikel können Sie in der neuen DREAM-MACHINES 2/10 lesen.




Artikel aus der Ausgabe: 1/10
Porsche Tribute Bike 25.03.2010
Porsche Tribute Bike
Force Feedback 25.03.2010
Force Feedback
Harley-Davidson „Forty Eight“ 25.03.2010
Harley-Davidson „Forty Eight“
Frische Brise 25.03.2010
Frische Brise
Geschichte der Indian Motorcycles 25.03.2010
Geschichte der Indian Motorcycles
Vollblüter für 25 Riesen 25.03.2010
Vollblüter für 25 Riesen
Ausgabe 6/19 erscheint am 08. Nov
Weitere Bike-Portraits Berichte
German Iron – Sportster Iron 883 von Rick’s Motorcycles 11.01.2018
German Iron – Sportster Iron 883 von Rick’s Motorcycles

Heißes Eisen aus Baden-Baden: Rick’s „Custom King“-Wettbewerbsbeitrag schöpft au …

Aller guten Dinge sind drei 23.03.2012
Aller guten Dinge sind drei

Die drei Jever Bikes für das Jahr 2012 sind fertig, gehen zunächst auf Deutschlan …

Magazine des Huber Verlages








Liebe Besucher, wir aktualisieren gerade die Technik unserer Website. Es kann daher sein dass in dieser Woche vermehrt Störungen auftreten.