Modul inp - eng_banner nicht gefunden. Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/opt/plesk/php/5.3/share/pear') in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68
Der Snowracer von Ehinger Kraftrad ist kein Show-Objekt. Der Racer im Stil der 30er Jahre ist mit klassischen und modernen Teilen für ein ganz klares Ziel gebaut worden: Er soll gewinnen!
Erbauer Uwe Ehinger beschäftigt sich seit Jahren mit der Konzeption alter Bikes aus Milwaukee. Irgendwann kam Uwe auf die Idee, mit einer alten Harley gegen ein anderes Bike anzutreten und im Winter auf Eis und Schnee ein Rennen zu fahren. Wer Uwe kennt, weiß, dass er keine Witze macht. Und ein zweiter Platz kommt für ihn nicht in Frage. So fing er an, den Snowracer zu konzipieren. Er sollte nicht nur schnell sein, sondern ganz nach Ehinger Kraftrad-Manier auch noch optisch und technisch vom Feinsten werden.



Als Rahmen wählte Uwe einen originalen Harley-Starrrahmen, den er modifizierte und mit feinsten Parts bestückte. Das Herzstück des Snowracer ist für sich schon eine Story wert, denn diesen U-Motor von 1946 mit VLH-Zylindern aus dem Jahr 1936 gibt es in dieser Zusammenstellung sicherlich nur einmal auf der Welt; wobei die Idee aus der langen Rennhistorie von Harley stammt, in der mehrfach Motorenteile aus verschiedenen Produktionen kombiniert wurden. Der Motor mit 80 Kubikinch (1.311 ccm) wurde komplett überholt, neu gelagert, die Kurbelwelle feingewuchtet. Für den besseren Gasdurchsatz wurden nicht etwa die vorhandenen Köpfe verwendet, sondern es wurden ein Satz ULH-Köpfe aus dem Jahr 1948 bearbeitet, die nicht nur Leistung bringen, sondern auch noch für bessere Kühlung sorgen. Die Ventile werden über bearbeitete H-D Nockenwellen gesteuert, das brennbare Benzin-Luftgemisch stiftet ein 36er Dell’Orto Vergaser. Zum Glück gab es in den 30er und 40er Jahren noch keine Abgas- oder Lärmbestimmungen, denn so hatte Ehinger freie Hand beim Bau des Luftfilters und derAuspuffanlage, die eher der kontrollierten Heißgasabfuhr als einer nennenswerten Geräuschreduzierung dient. Eben ganz im Stile der alten Racer, als die Männer auf ihren Bikes mit unsynchronisierten Getrieben und grottenschlechten Bremsen noch echte, tollkühne Helden waren.



Doch diese technischen Belange wollte Uwe in jedem Fall besser machen, schließlich gibt es heute ganz andere Möglichkeiten als vor 80 Jahren. Also wanderte ein Baker Sechsganggetriebe in den Starrrahmen. Diese moderne Schaltbox ist allerdings gut getarnt; sie steckt nämlich in einem Old Style-Vierganggehäuse. Die nächste Herausforderung war, einen haltbaren Primärantrieb zu bauen, der  schmal ist, jedoch genügend Kraft übertragen kann, und dennoch aussieht wie in den guten alten Zeiten. Uwe war schon lange damit beschäftigt, einen Primär speziell für die alten Modelle zu entwickeln; der Snowracer war das ideale Testfahrzeug. Gemeinsam mit dem Spezialisten NHPower wurde eine extrem haltbare und kleine Kupplung samt Kupplungskorb entwickelt, ebenso wurden schmale Antriebsräder gefräst und bearbeitet sowie eine Fliehkraft-Halbautomatik integriert, alles Parts, die demnächst auch serienreif und somit käuflich zu erwerben sein werden.



Weil der Snowracer auch straßen- und renntauglich sein sollte, war das nächste Thema eine vernünftige Bremse. Durch gute Kontakte zum französischen Bremsen-Guru Beringer wurden für den Racer spezielle Naben für das 21-Zoll-Vorderrad und das 19-Zoll-Hinterrad angefertigt, an denen nun extrem kleine und dennoch wirksame Beringer Inboard-Bremsen verbaut sind. Die sehen nicht nur cool aus, sondern packen auch noch zu wie Sau. Somit waren die technischen Voraussetzungen geschaffen. Doch es zählen ja nicht nur die inneren Werte, sondern auch die Verpackung, die in diesem Falle ebenfalls zum größten Teil handgefertigt ist. So wurde die VL-Gabel mit einer Ehinger-Gabelbrücke bestückt, auf der ein ebenfalls selbst gefertigter Lenker montiert wurde. Gefedert wird mit einem speziell angefertigten Stoßdämpfer mit einer eigenen Kennlinie. Während der modifizierte Benzintank von einer Yamaha TY 80 stammt, stellte Ehinger den Öltank aus zwei aus dem vollen gefrästen Teilen her. Viele Teile an dem Bike entstanden in Handarbeit, einige davon wird es dem nächst in Ehingers Lieferprogramm geben. Übrigens: Passend zu den Bikes entsteht zur Zeit auch eine komplette Ehinger Fashionlinie mit exklusiven Jacken, Shirts und mehr. Und wie war das jetzt mit dem eingangs erwähnten Rennen, das schließlich der Anstoß zum Bau dieses Bike war: Das muss erst noch ausgetragen werden, doch dafür muss erst wieder Eis und Schnee auf den Pisten liegen.
MOTOR
Typ: H-D 1946 U/1936 VLH, 80 cui (1.311 ccm)
Zylinder: H-D 1936 VLH
Zylinderköpfe: H-D ULH
Nockenwellen: H-D
Vergaser: 36 mm Dell’Orto
Auspuff: Ehinger Kraftrad
Zündung: Morris Magneto

GETRIEBE
Typ: Baker Sechsgang in Viergang-Gehäuse
Kupplung:  Ehinger Kraftrad
Primärantrieb: Ehinger Kraftrad

FAHRWERK
Rahmen: orig. H-D
Lenkkopfwinkel: 30°
Gabel: Harley VL
Gabelbrücken: Ehinger Kraftrad
Bremsen: vo. und hi. Beringer Inboard
Räder: vorn 21” Morad, hinten 19” Morad

ACCESSORIES
Tank: Yamaha TY 80, modifiziert
Öltank: Ehinger Kraftrad
Lenker: Ehinger Kraftrad
Riser: Ehinger Kraftrad
Griffe: Harley Old School
Fender: Ehinger Kraftrad
Fenderstruts: Ehinger Kraftrad
Sitz: Freestyle Leather
Fußrasten: Rizoma

KONTAKT
www.ehingerkraftrad.com
Artikel aus der Ausgabe: 4/11
Breitreifen-Hammer 29.07.2011
Breitreifen-Hammer
Reifen-(Q)Wahl 29.07.2011
Reifen-(Q)Wahl
Geschwisterkampf – Dyna Wide Glide vs. Dyna Sreet Bob 28.07.2011
Geschwisterkampf – Dyna Wide Glide vs. Dyna Sreet Bob
Ausgabe 6/19 erscheint am 08. Nov
Weitere Bike-Portraits Berichte
Speedster 17.07.2015
Speedster

Hier nun Teil 2 der Ehinger-Saga, die vor zwei Jahren mit dem „Snowracer“ be …

„No Rules“-Knuckle – Custom-Kunstwerk aus Mailand 12.01.2018
„No Rules“-Knuckle – Custom-Kunstwerk aus Mailand

Dieses phänomenale Bike wurde unser DREAM-MACHINES-Magazine-Award-Sieger auf der Motor Bike Expo in Verona: Ein …

Miss McCoy – Knucklehead im Starrrahmen 15.09.2017
Miss McCoy – Knucklehead im Starrrahmen

Der Name dieser Knucklehead ist eine Reminiszenz an „The Real McCoy“, was im Englis …

Cafe Racer Special 22.01.2013
Cafe Racer Special

Sogenannte Cafe Racer als Umbauform sind inzwischen zwar zeitlos, ein gewisser …

Harley-Davidson WR – Production Racer von Harley 19.07.2017
Harley-Davidson WR – Production Racer von Harley

Wieso gesittet, werden Sie sich vielleicht fragen? Nun, der Frontfender war bei F …

Czech Cafe 23.05.2014
Czech Cafe

Ein V-Twin für die schnelle Tour: Wildstyle aus Prachatice definiert den modernen …

Magazine des Huber Verlages








Liebe Besucher, wir aktualisieren gerade die Technik unserer Website. Es kann daher sein dass in dieser Woche vermehrt Störungen auftreten.