Modul inp - eng_banner nicht gefunden. Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/opt/plesk/php/5.3/share/pear') in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68
Harley-Vertragshändler und Custombike-Weltmeister Thunderbike hat mal wieder einen rausgehauen. Das Ergebnis: Absolutes High-End-Material mit bärenstarkem Antrieb
Dass die Jungs von Thunderbike beim Motorradbau jedes Zweirad-Genre meisterlich beherrschen, haben sie in den letzten Jahren tatkräftig bewiesen. Völlig egal, was die Herren vom Niederrhein anpacken – es wird sehr gut, manchmal gar exzellent. Nicht umsonst wandte sich Kunde Stephan – er hat schon öfter dort Bikes erworben – erneut an die Crew in Hamminkeln. Dieses mal hatte der Kunde aber eine ganz konkrete Vorstellung. Er wollte ein Themenbike, und zwar eines, das zu seinem weiß-schwarzen Lamborghini Aventador passt. Soll heißen: Super sportliches Auftreten, ordentlich Druck im Motor, große Räder, mächtige Bremsen. Auch das Design und das Lackkleid sollte an den Aventador angelehnt sein. Ebenfalls extrem wichtig: Die Edelfuhre sollte einfach zu bedienen undleicht zu fahren sein.

Das Themenbike passt perfekt zum vierrädrigen Kraftpaket Aventador

Als Basis griffen die Thunderbiker auf den von ihnen entwickelten TBR-Rahmen zu. 1780 Millimeter Radstand, 132 Millimeter Nachlauf, ein moderater Lenkkopfwinkel von 36° – mit solchen Daten lässt sich ein gut fahrbares Custombike bauen. Das Bike wurde im Vorfeld am Computer komplett in 3D gezeichnet, um dem Kunden die Proportionen zu visualisieren. Auf diese Weise lassen sich im Vorfeld Detaillösungen perfekt mit dem Kunden abstimmen. Unglaublich, wie fotorealistisch das Bike bereits auf dem Rechnerbildschirm aussah und wie nah dran an dieser Simulation später das Original geriet. Nachdem das Bike fertig gezeichnet war, nahm man die Maße für die Blechteile ab, danach wurde es handwerklich: Schneiden, biegen, schweißen, dengeln … Stück für Stück entstand in Handarbeit das stählerne Chassis. 

Mit dem Dragster-Rahmen hat TB die perfekte Basis für ein sportliches Custombike entwickelt

Zeitgleich wurden eine Menge Frästeile neu erdacht, am Computer konstruiert, programmiert und anschließend auf CNC-Maschinen gefertigt: Räder, Pulley, Stummel, Gabelbrücken, Tauchrohre, Motordeckel, Griffe, Rasten und etliches mehr entstanden in der computergesteuerten Fräse. Kunde Stephan war ständig involviert und erlebte den Fortgang der Arbeiten hautnah mit. Irgendwann ging es an die Feinheiten. Für eine ordentliche Bodenfreiheit wurde vorn und hinten die hauseigene Luftfederung verbaut, und der mit 260 Millimetern halbwegs moderate Breitreifen wurde so in die hauseigene Einarmschwinge eingebaut, dass er absolut mittig läuft. Das hilft ungemein beim Handling.

Ganz Lamborghini-like braucht das Luxusgefährt selbstredend auch einen ultrakräftigen Motor. Und da Thunderbike offizieller Harley-Davidson-Vertragshändler ist, bediente man sich im P&A-Portfolio der Company: 120R heißt die Screamin’-Eagle-Waffe, 140 Pferdestärken und 190 Newtonmeter Drehmoment müssen hier nicht weiter kommentiert werden, das ist pure Gewalt auf zwei Rädern. Und was abgeht wie Schmidts Katze, braucht auch gewaltige Stopper. Zwei 340 Millimeter große, schwimmend gelagerte Bremsscheiben mit Radialzangen und Radialhauptbremszylinder sorgen für standesgemäße Verzögerung, hinten kreiselt eine 440 Millimeter große Perimeterscheibe. 

In abgesenktem Zustand sitzt das Heck mit integrierten LED knapp über dem Gummi

Das Lackkleid wurde von Thunderbikes Haus- und Hof-Painter Ingo Kruse umgesetzt. Vorbild war natürlich Stephans Aventador, bei dem die Farbe Perlmuttweiß vorherrscht. Schwarze Bauteile bilden einen sinistren Kontrast, sparsam verwendete rote Elemente setzen feine sportive Akzente. Und genau so wurde das auch am Bike realisiert. Inzwischen ist die „Outerlimit“ ausgeliefert. Kunde Stephan ist happy, hat doch sein Lambo jetzt einen brutal schicken, su­per zu ihm passenden zweirädrigen Kumpel in der Garage.
 
MOTOR
Typ: orig. H-D Screamin’ Eagle 120R (1966 ccm),
Gemischaufbereitung: Screamin’ Eagle EFI
Luftfilter: Rebuffini
Auspuff: Thunderbike

GETRIEBE
Typ: orig. H-D Sechsgang, Bj. 2016
Primärtrieb: NH Power

FAHRWERK
Rahmen: Thunderbike Dragster, handgefertigt
Lenkkopfwinkel: 36°
Gabel: Thunderbike, 1,5° Rake             
Schwinge: Thunderbike RS, Einarm aus Stahl
Federelemente vo./hi.: Thunderbike-Air-Ride
Rad vo.: Thunderbike-Monoblock 4.00 x 23” mit Avon 130/60-23
Rad hi.: Thunderbike-Monoblock 9.00 x 21” mit Metzeler 260/35-21
Bremsen: vo. 2 x Thunderbike-340-mm-Scheiben mit Thunderbike-Zangen, hi. Thunderbike-440-mm-Perimeterscheibe mit Sechskolbenzange von Nissin                                                      

ACCESSORIES
Benzin-/Öltank: Thunderbike, Handarbeit
Sitzbasis/Heck: Thunderbike, Handarbeit
Fender: Thunderbike, Handarbeit
Lenker/Riser/Griffe/Handhebel: Thunderbike, CNC
Fußrasten/Tritthebel: Thunderbike, CNC
Kupplungs-/Bremszylinder: Thunderbike, CNC
Scheinwerfer: Thunderbike
Rücklichter: LED, in Heck integriert
Sattel: Thunderbike/Ankert
Lack: Ingo Kruse

KONTAKT
www.thunderbike.com
Artikel aus der Ausgabe: 3/16
Harley-Davidson Forty-Eight - Reloaded 15.06.2016
Harley-Davidson Forty-Eight - Reloaded
Muffensause - Showwinner aus Daytona 20.05.2016
Muffensause - Showwinner aus Daytona
Harley-Davidson Roadster - Neues Modell auf Sportster-Basis 20.05.2016
Harley-Davidson Roadster - Neues Modell auf Sportster-Basis
Daytona Bike Week 2016 - Die Bike Week feierte ihr 75. Jubiläum 20.05.2016
Daytona Bike Week 2016 - Die Bike Week feierte ihr 75. Jubiläum
Chief Racer - Krasses Teil auf Basis einer Indian Chieftain 20.05.2016
Chief Racer - Krasses Teil auf Basis einer Indian Chieftain
American Coffee - eine von fünf Sportys aus dem großen Sportster Special 20.05.2016
American Coffee - eine von fünf Sportys aus dem großen Sportster Special
Ausgabe 5/20 erscheint am 04. Sep
Weitere Bike-Portraits Berichte
Überflieger – Softail Breakout von Thunderbike 07.09.2018
Überflieger – Softail Breakout von Thunderbike

Mit dem „Mugello“ getauften Custombike im hauseigenen GP-Style hat sich Thund …

Paradygm Longballer – Krasser Bagger von der Harley Factory Frankfurt 15.07.2016
Paradygm Longballer – Krasser Bagger von der Harley Factory Frankfurt

Die Harley Factory in Frankfurt kann – hier ist der 30-zöllige Beweis – au …

Daytona Bagger - Tourer aus dem Hause Thunderbike 06.01.2013
Daytona Bagger - Tourer aus dem Hause Thunderbike

Nein, nein, dieses Vollblut stammt nicht etwa aus Florida. Es entstand in Hammi …

Flying Pan 25.11.2011
Flying Pan

Dass „Old School“ nicht unbedingt altbacken und miefig daherkommen muss, beweist d …

Out of the Grau – Die etwas andere Harley-Davidson Rocker 28.05.2010
Out of the Grau – Die etwas andere Harley-Davidson Rocker

Ich habe hier eine Grau-Kollektion von einer belgischen Firma. Da haben Sie achtund

Harley-Davidson Street Glide mit 120R-Motor 23.09.2011
Harley-Davidson Street Glide mit 120R-Motor

Bertl’s Harley-Davidson Bamberg holt den legendären 120 Kubik-Inch-Motor von S …

PainTTless – Weltmeisterbike von Thunderbike 28.09.2012
PainTTless – Weltmeisterbike von Thunderbike

Mit Thunderbike hat zum ersten Mal ein autorisierter deutscher Harley-Händler die Weltmeis …

Magazine des Huber Verlages








Liebe Besucher, wir aktualisieren gerade die Technik unserer Website. Es kann daher sein dass in dieser Woche vermehrt Störungen auftreten.