Modul inp - eng_banner nicht gefunden. Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/opt/plesk/php/5.3/share/pear') in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68
In Konsumentenkreisen wird LSD gerne auch Acid (englisch für „Säure“) genannt. Das Betäubungsmittelgesetz in Deutschland stuft LSD denn auch als nicht verkehrsfähig ein. Durchaus verkehrsfähig allerdings ist dieser „Iron Acid“ getaufte Long-Forker. SWC-Gründer Stephan Simon erzählt, wie es zu diesem Bike kam.
Oooh Mann, ja so war’s. Der erste Funke in Sachen ‚Langgabler‘ hat mich 1980 bei meinem ersten Trip nach Schweden mit der fabrikneuen Super Glide erwischt. Seit jener Zeit war klar, dass so ein Teil irgendwann unter meinem Arsch kleben muss. Zugegeben, es hat etwas gedauert, und es kamen bis heute viele Bobber und kürzere Chopper von meiner Hebebühne. Doch der Gedanke an einen wirklich langen Chopper sollte nicht mehr länger nur Phantasie bleiben.

Die Gabelbrücken der originalen Harman-Girder hat Stephan Simon neu angefertigt

John Harmans und Bill Hollands Kreationen mit der von den beiden entwickelten langen Girdergabel mit der speziellen, fast unsichtbaren Reibfederung hatten es mir schon lange angetan. Auch die Motoren von Harman, der Vorreiter vieler Ideen in Sachen Big Bore war und meistens zwei Vergaser auf seine Shovel-Aggregate pflanzte, hatten bei mir heftige Endorphin-Ausschüttun­gen verursacht. Immer wieder hatte ich versucht, eine originale alte Harman- oder Holland-Gabel zu finden, aber erst im Jahr 2008 gelang es mir, ein Exemplar aus dem Baujahr 1970 in Kalifornien zu ersteigern. Der Rest ergab sich dann wie von selbst, denn die Stilrichtung war mit der Gabel glasklar vorgegeben: 70er-Jahre-Stil, rough, hart, geil … basta! …



Zum Glück habe ich seit Jahrzehnten allerbeste Kontakte zu Guus Hoogland von VG Motorcycles in den Niederlanden. In dem Moment, als ich mir über die Radgrößen im Klaren war (vo. 1.85 x 18”, hi. 3.00 x 16”), war die benötigte Geometrie des Rahmens und des Lenkkopfs schnell errechnet. Also baute mir Guus, er leidet am gleichen Bike-Virus wie ich, einen passenden Gooseneck-Rahmen, der das Ganze zu einem Longfork-Chopper werden ließ.



Die Technikseite war ein Klacks. In Sachen Antrieb kam nur ein Shovel in Frage. Das Kurbelgehäuse stammt jetzt von S&S, denn das alte originale war nicht mehr zu retten. Die Upper Ends aber sind originale Harley-Teile. Ehrensache, dass der Motor von uns komplett durchrevidiert wurde. Keine Alternative bei einem solchen Gerät gibt es zur Fußkupplung und Handschaltung. Ein gewisser Kompromiss an die Straßenverkehrstauglichkeit ist die Honda-Trommelbremse im Vorderrad. Die 2-in-4-flutige Auspuffanlage habe ich selbst gebaut, ich hatte einfach ein bisschen zu viel Stahlrohr herumliegen. Tank, Fender, die Rasten und Fußhebel, die obligate Sissybar, die hintere Bremse und noch unzählige Kleinteile mehr entstanden ebenfalls hier in unserer Werkstatt. Und um einen King-and-Queen-Sitz führt bei einem solchen Long-and-Low-Chopper eh kein Weg vorbei.



Tja, da war noch die Sache mit dem Lack. Es musste ein komplett abgedrehter, psychedelisch weggebeamter Hippie-Lack in grellem Metalflake sein, was sonst. Nicht ohne Grund sind rechts und links auf dem Öltank die beiden ersten Strophen des Steppenwolf-Songs „The Pusher“ zitiert. Umgesetzt hat das alles Chiko aus Pforzheim. Seinen und meinen kranken Ideen verdanken wir das irre Outfit der Kiste. Bleibt mir nur auszurufen: ‚Save the Choppers‘. Und jedes Mal, wenn ich meine „Iron Acid“ sehe, klingelt’s in mei­nem Stammhirn und es stimmt dann für mich den Kultsong von Steppenwolf an: … I said god damn, god damn the pusherman!“
Weitere Bike-Portraits Berichte
Cafe Racer Special 22.01.2013
Cafe Racer Special

Sogenannte Cafe Racer als Umbauform sind inzwischen zwar zeitlos, ein gewisser …

Bad Acid – Early-Shovel aus Schweden 19.07.2017
Bad Acid – Early-Shovel aus Schweden

Robert Andersson baut Chopper. Aber nur mit den legendären Custom-Teilen aus den …

Neue Ape-Sporties 06.07.2018
Neue Ape-Sporties

Gerade noch rechtzeitig für die Fahrsaison 2018 hat Harley-Davidson im Sportster- …

The Ace – Harley-Davidson Street Rod aus dem hohen Norden 24.09.2010
The Ace – Harley-Davidson Street Rod aus dem hohen Norden

Aus der ohnehin sehr seltenen Street Rod machte Leser Michael Bockwoldt einen n …

German Iron – Sportster Iron 883 von Rick’s Motorcycles 11.01.2018
German Iron – Sportster Iron 883 von Rick’s Motorcycles

Heißes Eisen aus Baden-Baden: Rick’s „Custom King“-Wettbewerbsbeitrag schöpft au …

Kodlin-Sportster – Fahrbericht der ehemaligen Iron 883 18.11.2016
Kodlin-Sportster – Fahrbericht der ehemaligen Iron 883

Es müssen nicht immer Apparate mit ellenlangem Radstand und Massen von Stahlblech sei …

Magazine des Huber Verlages








Liebe Besucher, wir aktualisieren gerade die Technik unserer Website. Es kann daher sein dass in dieser Woche vermehrt Störungen auftreten.