Modul inp - eng_banner nicht gefunden. Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/opt/plesk/php/5.3/share/pear') in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68
Auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2014 erhielt dieses Bike den Pokal „Editors Choice DREAM-MACHINES“, eine neue Kategorie, mit der unsere Motorradredaktionen jeweils ein ganz besonderes Bike auszeichnen können
Der Besitzer dieser außergewöhnlichen Sporty ist der niederländische Motorradjournalist Floris Velthuis, der sich die Umbaubasis, eine Ironhead, bereits vor über einem Jahrzehnt zugelegt hat. Damals noch Student, konnte er sich seinen Traum, eine Harley-Davidson zu besitzen, nur auf diese Weise erfüllen, denn zu der Zeit galten die alten Eisenkopf-Sportster nicht als Klassiker, sondern als Harleys für Arme. Zudem verfügten sie auch noch über einen schlechten Ruf. Und dieser Ruf war im Falle von Floris’ Karre auch über die Maßen gerechtfertigt. Irgendwas war an dem Ding immer kaputt. Eigentlich als Bobber aufgebaut, wandelte sich das Erscheinungsbild langsam zu dem eines Ratbikes, da der junge Floris die Mehrzahl der Reparaturen unter katastrophalen Bedingungen am Straßenrand erledigen musste. Irgendwann wurde es ihm zu bunt. Er stellte die Quelle seines Ärgers in der Garage ab und kümmerte sich viele Jahre nicht mehr um das Motorrad.

Ungewöhnlicher geht es kaum: Der Auspufftopf sitzt links neben den Zylindern und endet vor dem Primär

In der Zwischenzeit wurde aus dem Studenten Floris ein journalistischer Freelancer im Motorradbereich und naturgemäß trifft er in seinem Job jede Menge Customizer. Einige davon wurden inzwischen gute Freunde, so zum Beispiel René van Tuil, der nicht nur ein begnadeter Schrauber ist, sondern auch noch ausgewiesener Liebhaber der Eisenkopf-Sportster. René machte Floris Hoffnung, dass ein vernünftig revidierter Ironhead durchaus problemlos funktionieren könne. René bot Floris an, dessen Motor gegen einen frisch restaurierten mit null Kilometern in Zahlung zu nehmen. Natürlich ging Floris auf diesen Deal ein …



Ein weiterer guter Freund ist Arno Overweel von Rno Cycles. Der wurde schon in Teenagertagen vom Zweiradvirus befallen und teilt viele Ideale und Vorlieben in diesem Bereich mit Floris. Über mehrere von Arnos radikalen Umbauten hat Floris bereits berichtet. Meist waren die japanischen oder italienischen Ursprungs und recht sportlich. Um seine Grenzen zu erweitern, bot er Floris an, den Wiederaufbau seiner Sportster zu übernehmen. Stilis­tisch schwebte Floris ein Cafe Racer vor. Er brachte Arno den neu aufgebauten Motor, den Rahmen seiner 1975er Möhre, die Räder und eine DNA-Springergabel. Arno sichtete den Haufen und sortierte erst einmal aus. Da Speichen und Felgen den Dornröschenschlaf in Floris’ Garage nicht unbeschadet überstanden hatten, musste Neuware her. Eine Umrüstung auf 16-Zöller vorne und hinten erlaubte die Verwendung von klassischen Avon-MKII-Reifen. Auch die gebraucht erstandene Springer erwies sich als wenig tauglich. Die war komplett durchgenudelt.



Arno beschloss, nur Teile der Holme zu nutzen und alle anderen Parts, inklusive der Gabelbrücken, selbst anzufertigen. So entstand eine eigene Gabel, die super gut funktioniert. Ein anderer Wunsch von Floris war eine klassi­sche Trommelbremse im Vorderrad. Arno jedoch überzeugte ihn davon, dass an einen Racer auch eine taugliche Bremse gehört. Arnos Lösung: Er kombinierte eine Sechskolbenzange von Tokico mit der Scheibe einer BMW R 1000, die auf einem selbst angefertigten Ring sitzt. Arno kennt sich mit CAD-Programmen aus, er kann solche Teile errechnen, per Laser werden diese dann ausgeschnitten. Einmal in Fahrt, kamen auch gleich die Fußrasten und Hebel, speziell abgestimmt auf Floris’ Maße, an die Reihe. Weiter ging es mit diversen Haltern, Kettenschutz und der Abstützung von Sitz und Heckteil.

In dem aus einem Sportster-Tank modellier­ten Sitzhöcker sitzt die Elektrik samt Batterie. Der Tank selbst stammt auch von einer Sportster, wurde aber grundlegend überarbeitet und erhielt einen neuen Tunnel. Durch die Verlängerung der Schwinge um fünf Zentimeter entstand genügend Platz für den Öltank unter dem Sitzbereich.



Der absolute Hingucker wurde der Auspuff. Die Krümmer schlängeln sich hinter dem zweiten Zylinder von der rechten auf die linke Seite und von dort nach vorn. Auf diese Weise soll die Leichtigkeit der Heckpartie betont werden. Da die einzelnen Rohrstücke vor dem Schweißen sandgestrahlt wurden, sind sie matt, die Sichtschweißnähte dagegen glänzen. Nach rund einem Jahr Bauzeit kamen die Blechteile zum Lackierer. Jacco von Royal Kustom Works übernahm die schwierige Aufgabe, dem Bike eine Lackierung zu verpassen, die einerseits nach Vintage aussieht, aber gleichzeitig die modernen Aspekte des Bikes mit einbezieht, denn das Ergebnis der Schrauberorgie ist eine Kombination von 70er-Jahre-Technik mit modernen Elementen, die die Balance zwischen Form und Funktion perfekt gefunden hat. Ein wahrhaft würdiger Preisträger für unseren Redaktionspokal!
 
Basis: Harley-Davidson Sportster XLHC

MOTOR
Typ: Ironhead, komplett revidiert von René van Tuil (ReVaTu), Bj.: 1978
Hubraum: 997 ccm
Luftfilter: Rno Cycles, K&N
Vergaser: Mikuni-Gleichdruckvergaser
Zündung: Unterbrecher
Motorhalter: Rno Cycles
Auspuff: Rno Cycles, Edelstahl, Carbon

GETRIEBE
Typ: H-D, komplett revidiert von ReVaTu
Primärtrieb: Serie
Kupplung: Serie
Sekundärtrieb: Tsubaki-Kette

FAHRWERK
Rahmen: orig. H-D Sportster, Bj. 1975, modifiziert von Rno Cycles
Gabel: Rno Cycles mit Single Shock von HK Suspension
Gabelbrücken: Rno Cycles
Schwinge: Ironhead, 5 cm verlängert
Federung: HK Suspension, Sonderanfertigung
Räder vo./hi.: 16”-MCS-Felgen an Ironhead-Naben
Reifen vo./hi.:  Avon MKII
Bremse vo.: 6-Kolben Tokico mit BMW-R1000-Scheibe
Bremse hinten: Ironhead-Trommelbremse

ACCESSORIES
Tank: Rno Cycles, auf Sportster-Basis
Öltank: Rno Cycles
Lenker: Rno Cycles
Riser: Rno Cycles
Armaturen: Suzuki GSXR750/Pazzo
Griffe: Rizoma
Fußrasten: Rno Cycles
Sitz: Rno Cycles
Heck: Rno Cycles
Tacho: Daytona
Lackierung: Royal Kustom Works

KONTAKT
www.rnocycles.com
www.florisvelthuis.com
Weitere Bike-Portraits Berichte
Harley-Davidson „Forty Eight“ 25.03.2010
Harley-Davidson „Forty Eight“

„48“ taufte Harley-Davidson seinen neuen Factory Custom Bobber, der die Sportst …

„DREAM-MACHINES ist schuld“ 25.03.2010
„DREAM-MACHINES ist schuld“

Da sind wir aber sehr froh, an der Tatsache „schuld“ zu sein, dass so etwas Fe …

Verona Bike Expo 2012 23.03.2012
Verona Bike Expo 2012

Die Motorradmesse in Verona ist ein echtes Brett. Jedes Jahr im Januar pilgern wa …

Faszination Motorrad in Sinsheim 2008 14.03.2008
Faszination Motorrad in Sinsheim 2008

Die siebzehnte Messe „Faszination Motorrad” in Sinsheim zog mehr Besucher denn je

Full House – Die Messe CUSTOMBIKE  2013 in Bad Salzuflen verzeichnete einen neuen Besucherrekord 13.01.2014
Full House – Die Messe CUSTOMBIKE 2013 in Bad Salzuflen verzeichnete einen neuen Besucherrekord

Drei Messehallen, 320 nationale und internationale Aussteller auf über 23.000 Quadratmet …

Custombike-Leserwettbewerb 200 27.05.2009
Custombike-Leserwettbewerb 200

Für alle Leser der DREAM-MACHINES bietet sich wieder die Möglichkeit, an Europ …

Custombike-Show 2018 04.01.2019
Custombike-Show 2018

Am ersten Dezemberwochenende pilgerten mehr als 33000 Fans individuell umgebauter …

Magazine des Huber Verlages








Liebe Besucher, wir aktualisieren gerade die Technik unserer Website. Es kann daher sein dass in dieser Woche vermehrt Störungen auftreten.