Modul inp - eng_banner nicht gefunden. Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/opt/plesk/php/5.3/share/pear') in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68
Cross Bones im feinen Old School-Dress, made by Harley-Davidson Cologne. Schon im Original bildet die bis 2011 gebaute Cross Bones ein Old School- Statement erster Güte
Klassische Springergabel, kurze Fender und filigrane Speichenräder mit ordentlichen Ballonreifen sagen alles. Doch Purist und Oldtimer-Fan Karl von Herz, Geschäftsführer von Harley-Davidson Köln, wollte mehr. Bereits mehrfach interpretierte er mit einer Cross Bones den Style vergangener Jahre, und nun trieb er das Ganze mit seinem aktuellen Custombike auf die Spitze. Die Cross Bones sollte ohne Wenn und Aber den Look der 1940er Jahre zitieren und trotzdem mit perfekter Fahrbarkeit glänzen.

Dieses Exemplar hat H-D Vertragshändler Karl von Herz (himself im Sattel), nicht für einen Kunden, sondern für sich selbst gebaut

Das Ergebnis des Projekts ist ein stimmiges Zusammenspiel augenfälliger Details, die demonstrieren, wie authentisch ein puristisch-klassischer Look auf einer modernen Basis umgesetzt werden kann. Beim Erstkontakt fällt zunächst das harmonisch aufeinander abgestimmte Spiel der Farben auf. Wolfgang Pohlscheid, verantwortlich für die Lackierung, macht seinem guten Ruf mal wieder alle Ehre. Dem Lackiermeister gelang es, nicht nur den mit dem Modelljahr 1917 bei Harley-Davidson eingeführten Farbton „Military Drab“ exakt zu treffen, auch die Schriftzüge und Zierstreifen sind von den historischen Vorbildern kaum zu unterscheiden. Apropos schöne Oberflächen: Polierte Details wie die Zylinderkopfdeckel im Knucklehead-Style setzen dem Motor im wahrsten Sinne die Krone auf. Strahlender Glanz auch andernorts, doch halt, es ist nicht alles Gold, was glänzt: Messing heißt das Zauberwort, das dank der Legierungsspezialisten von Hitzel Oberflächentechnik aus dem hessischen Rödermark an diversen Bauteilen perfekte Kontraste liefert. Egal ob Ölleitungen, Scheinwerfergehäuse oder Stößelstangenrohre, der edelmetallähnliche Überzug greift farblich die Tank- und Schriftzugverzierungen exakt auf und sorgt für goldenes Strahlen.

Die Fliegeruhr auf dem Dashboard ist aus jedem Winkel gut zu lesen und schmiegt sich perfekt in den Stil des Motorrads

Exakten Sitz bietet der Messenger Seat No. 3. Obwohl deutlich flacher als das Serienmöbel, sitzt es sich auf der klassischen Schale aus dickem Sattelleder wie Topf auf Deckel. Einmal Platz genommen, fällt der Blick zunächst auf die mechanische Fliegeruhr von BBW, die dank klassisch funktionalem Zifferblatt aus jedem Winkel perfekt abzulesen ist. Funktional und zugleich ein Hingucker: die penibel mit H-D Heat Wrap abgeschirmte Krümmeranlage, die in gewehrähnlichen KessTech-Dämpfern mündet, aus denen es ballert, dass es eine wahre Freude ist. Fahrerisch kommt auch durch das schmalere Blackline-Hinterrad Freude auf, das Flair und Fahrspaß ideal kombiniert. Wenig historisch geht’s in Sachen Performance zu, denn der Twin Cam 96B glänzt dank Big Bore-Kit mit 1.690 Kubikzentimetern, verschärften 255er Nockenwellen und „tapered adjustable Pushrods“ … Leistung satt. Das Bike verbindet damit das Beste aus zwei Welten, eine Disziplin, in der Karl und sein Team auch in Zukunft glänzen wollen. Die neue Slim hat er bereits im Visier. Mehr Infos unter www.harley-koeln.de.
Umbauten
Basis: Harley-Davidson Cross Bones, Modelljahr 2011
Hinterrad: Harley-Davidson Blackline, Felgen und Naben lackiert (WOLPO Lackdesign), Speichen Edelstahl mit Messing-Nippeln (Menze Fahrzeugteile)
Fender hinten: Eigenbau (Harley-Davidson von Herz Köln)
Motor: Harley-Davidson Screamin‘ Eagle 103 Stage 1 Kit EFI, Screamin‘ Eagle 255 Cam Kit, Screamin‘ Eagle Adjustable Pushrods.
Endschalldämpfer: Kess-Tech
Krümmer-Abschirmung: Harley-Davidson Heat Wrap Tape Black
Lenker: V-Team T8, Edelstahl
Griffe: Harley-Davidson Parts and Accessories, Modell Nostalgic
Spiegel: Harley-Davidson Parts and Accessories, einteilig runder Spiegel
Zeit-Uhr: BBW
Rücklicht: The Vortex
Blinker: Badlands Motorcycle Products
Trittbretter: „The Factory“ Moon Style Trittbrett-Einsätze aus Messing-Guss
Lackierarbeiten: WOLPO Lack und Stift, Wolfgang Pohlscheidt, Troisdorf
Messingarbeiten: Hitzel Oberflächentechnik, Rödermark
Idee: Karl-Jörg von Herz
Ausführung: Sven Kronenberg

Kontakt
www.harley-koeln.de



 
Weitere Bike-Portraits Berichte
In friedlicher Absicht – WLA-Replica made by Harley-Davidson Cologne 28.09.2012
In friedlicher Absicht – WLA-Replica made by Harley-Davidson Cologne

Sie war wendig, robust und diente während des Zweiten Weltkriegs als unverzichtb

Ol’ Bones von Thunderbike 25.03.2009
Ol’ Bones von Thunderbike

Die Jungs von Thunderbike sind extrem rührig und bekannt wie bunte Hunde in der Sze …

Vintage – made by House of Flames 19.03.2010
Vintage – made by House of Flames

In Goethes „Torquato Tasso“ schwärmt Tasso vom goldenen Zeitalter, als „j …

Mothership - Custombike auf Basis einer Softail Cross Bones 21.03.2014
Mothership - Custombike auf Basis einer Softail Cross Bones

Die Softail Cross Bones vereint Stilelemente aus einigen Jahrzehnten Motorradbau, w …

The green one 28.05.2010
The green one

Auf Basis einer Serien-Cross Bones erschuf der Kölner Vertragshändler von Herz …

Magazine des Huber Verlages








Liebe Besucher, wir aktualisieren gerade die Technik unserer Website. Es kann daher sein dass in dieser Woche vermehrt Störungen auftreten.