Modul inp - eng_banner nicht gefunden. Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/opt/plesk/php/5.3/share/pear') in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68
Wer die Bikes des Neuffeners kennt, wird sich angesichts der „Cumane“ sofort an deren Vorgängerin „Stage II“ erinnern. Auch dieses Bikes war auf einem nach Aykuts Vorgaben
Cumane
„Cumane" nennt der Schwabe sein
neustes Bike
Der Shop des Schwaben firmiert unter dem Namen „A.T. American Cycles“

Aykuts Ahnen väterlicherseits stammen vom tatarischen Turkvolk der Kumanen ab, und deshalb nannte er das sehr maskulin wirkende Bike „Cumane“. „Es gibt bei mir keine Zeichnungen von Tanks oder Linienführungen“, erklärt Aykut,  „die Grundidee und das Design entstehen ausschließlich in meinem Kopf. Die Hände setzen die Ideen dann an der Werkbank um.“
eigens bei VG fabrizierten Rahmen aufgebaut und diente im letzten Jahr als Werbeträger, der die Leistungsfähigkeit des Edelstahl-Maniaks aufzeigen soll. Bei der „Cumane“ wollte der Erbauer allerdings mit voller Absicht etwas kleinere Brötchen backen, um das Bike noch einigermaßen bezahlbar zu halten. Und dennoch stammen die meisten Bauteile aus der Hand des Meisters. Stilbildend ist der kantige Tank. Auch die Stage I und Stage II trugen ähnliche Tanks und inzwischen kann man A.T.-Bikes alleine an dieser charakteristischen Form erkennen.

„Es gibt bei mir keine Zeichnungen von Tanks oder Linienführungen“

Hier Bild reinziehen oder mit Text ersetzen
Hier geht es zur Bildergalerie
Auch ein anderes Technikdetail verrät den Erzeuger. Die Kastenschwinge aus polierten Edelstahl fungiert gleichzeitig als Öltank. Zur Ölstandskontrolle gibt es auf der rechten Schwingenseite ein Sichtfenster. Zusätzlich sitzt unter der Sitzbank noch ein kleiner, knapp ein Liter fassender Öltank, über den der Customizer die Ölrückführung laufen lässt. Die Zuführung zum Motor geschieht über den Haupttrockensumpftank in der Schwinge. Da Aykut nicht auf einen 300er hinten verzichten wollte, der Megaschlappen andererseits aber mittig verbauen sollte, griff er auf den extraschmalen Sekundär-Belt des Production-Dragsters V-Rod Destroyer zurück.
Der starke Belt ist nötig, weil der originale Harley Twin Cam auf 1550 ccm aufgeblasen ist, etliche Screamin’ Eagle-Teile trägt, spezielle Nockenwellen hat und mit Altmann-Zündung und K&N-Filter samt Edelstahl-Auspuffen 105 PS leistet. Damit das hintere Speichenrad die Kräfte problemlos verdaut, fertigte Aykut die Radnabe als Heavy Duty-Version an und verbaute eine – man höre und staune – ein Zoll dicke Hinterachse …

www.at-american-cycles.de

In voller Länge lesen Sie diesen Artikel in der DREAM-MACHINES 6/08
Artikel aus der Ausgabe: 5/08
Dyna Hot Rod 13.11.2008
Dyna Hot Rod
Auf den Spuren von Easy Rider 13.11.2008
Auf den Spuren von Easy Rider
DREAM-MACHINES Handschuhtest 13.11.2008
DREAM-MACHINES Handschuhtest
Custombike-Wettbewerb 2008 13.11.2008
Custombike-Wettbewerb 2008
Buell 1125 CR 13.11.2008
Buell 1125 CR
Ausgabe 6/19 erscheint am 08. Nov
Weitere Bike-Portraits Berichte
Aykuts Stage III 17.01.2014
Aykuts Stage III

Es gibt Motorräder, zu denen einem als Autor wenig bis kaum etwas einfällt. Und da …

Seventies Chopper 28.05.2010
Seventies Chopper

Cole Foster, Edelschrauber und Szene-Legende aus Südkalifornien, wurde die Ehre zu …

Projekt New Spirit – Krasses Custombike gebaut von einem Privatmann 28.01.2011
Projekt New Spirit – Krasses Custombike gebaut von einem Privatmann

Alles begann mit einer kleinen Auszeit in Australien. Aber was macht man als „ …

Magazine des Huber Verlages








Liebe Besucher, wir aktualisieren gerade die Technik unserer Website. Es kann daher sein dass in dieser Woche vermehrt Störungen auftreten.