Modul inp - eng_banner nicht gefunden. Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/opt/plesk/php/5.3/share/pear') in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68
Frei nach dem Motto: „Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum“, nahmen sich die spanischen Customizer Calella Custom bei Barcelona das etwas schwachbrüstige Triebwerk einer XL 883 zur Brust
Kaum zu glauben, aber mit einem Kit von S&S haben die Katalanen Harleys kleinstes luftgekühltes Triebwerk auf sagenhafte 1460 Kubikzentimeter Hubraum aufgepumpt. Dazu wurden noch passende Komponenten wie scharfe Nockenwellen sowie ein Super-B-Vergaser verbaut, um nicht nur optisch, sondern auch leistungsmäßig einen Racer auf die Räder zu stellen. Nicht ohne Grund fiel die Wahl des Teams auf eine derjenigen Sportys, bei der die Motorhalterungen bereits gummigelagert sind, denn ansonsten hätte der Motor mit seinem immens großvolumigen Hubraumkit alles vom Bike geschüttelt, was nicht niet- und nagelfest gewesen wäre. Genügend Leistung war durch die Modifikation also schon mal gewährleistet, doch um die Power auch zuverlässig ans Hinterrad zu bekommen, wurde noch eine verstärkte Kupplung von Barnett montiert, die originalen Lamellen der 883 wären mit Sicherheit schon auf den ersten fünfzig Kilometern in Rauch aufgegangen.

Auf Unglaubliche 1460 ccm Hubraum wurde der 883er aufgestockt

Den Rahmen beließen die Spanier weitgehend im Serienzustand, allerdings wurden die Federelemente gegen gutes Material getauscht. Verstellbare Öhlins-Komponenten sorgen jetzt vorn und hinten für eine vernünftige Straßenperformance, bei Bedarf lassen sich die Zug- und die Druckstufe der Dämpfer jeweils individuell einstellen. Vorn wird mit italienischer Bremsentechnik der Firma Braking verzögert. Hinten hilft eine modifizierte Bremse von Harley-Davidson, damit sollte der Dampfhammer zum Stehen zu bringen sein.

Weil die 2-in-2-Auspuffanlage sich im Rahmendreieck kreuzen sollte, musste der Öltank weichen

Sinn für die richtigen Details auch im Kleinen beweisen die Erbauer damit, dass sie einen Kurzweggasgriff aus dem Motocross-Rennsport an den rechten Lenkerstummel angeschellt haben. Der augenfälligste optische Gimmick allerdings ist die Art und Weise, wie man die beiden eigens angefertigten Auspuffe verlegt hat. Die Rohre kreuzen sich unter der Sitzbank, wofür der Öltank, der traditionell im Rahmendreieck sitzt, weichen musste. Ein neues Plätzchen für den Vorratsbehälter der Trockensumpfschmierung fand sich im Heckbürzel der Sitzbank, wo auch die Batterie untergekommen ist. Dadurch wandert zwar der Schwerpunkt des Bikes etwas nach oben, optisch ist das aber trotzdem die beste Lösung. Auf überflüssigen Schnickschnack wie Spiegel und Blinker verzichteten die Spanier aus Gewichtsgründen, doch falls dieses Bike mal von der Rennstrecke auf die Straße gebracht werden sollte, kommt es bei der gebotenen Power sowieso auf ein paar Gramm mehr oder weniger nicht an.
Erbauer: Agustin Casola Egea
Basis: XL 883 100th Anniversary, Bj. 2003
Baujahr: 2003

Motor
Typ: Basis orig. H-D XL 883, stark modifiziert
Hubraum: 1460 ccm
Zylinder: S&S
Zylinderköpfe: S&S
Auspuff: Artesanales

Getriebe
Typ: orig. H-D Fünfgang
Kupplung: Barnett, verstärkt

Fahrwerk
Rahmen: orig. H-D, modifiziert
Gabel: Öhlins Upside-down
Stoßdämpfer: Öhlins
Schwinge: Aluminium
Bereifung: vo. 110/90-19"; hi. 160/80-16"
Bremsen: vo. Braking; hi. H-D modifiziert

Accessories
Tank: Calella Custom
Sitz: Calella Custom
Höcker: Calella Custom
Fender: Calella Custom
Verkleidung: Calella Custom
Lack: Bip Bip
Specials: Öltank und Batterie im Höcker

Kontakt
A.C Calella Custom auf Facebook

 
Weitere Bike-Portraits Berichte
Iron 883 versus Forty-Eight - Zwei Harley-Davidson Sportster im Vergleich 18.03.2016
Iron 883 versus Forty-Eight - Zwei Harley-Davidson Sportster im Vergleich

Beide Sportster-Modelle sind für das Jahr 2016 nicht nur hinsichtlich des Fahrwe …

Harley-Davidson Sportster 883 Umbau - Giftgrüne Liebe 06.04.2017
Harley-Davidson Sportster 883 Umbau - Giftgrüne Liebe

In dieser Story geht es um Liebe. Oder zumindest um tiefe Zuneigung zwischen einem Mann …

Intermot 2018 – Infos 24.08.2018
Intermot 2018 – Infos

Es ist wieder soweit. Vom 03. bis 07. Oktober findet die Intermot in Köln statt. De

German Iron – Sportster Iron 883 von Rick’s Motorcycles 11.01.2018
German Iron – Sportster Iron 883 von Rick’s Motorcycles

Heißes Eisen aus Baden-Baden: Rick’s „Custom King“-Wettbewerbsbeitrag schöpft au …

Jetzt schlägt’s Hard-Nine! 05.05.2018
Jetzt schlägt’s Hard-Nine!

Der Schweizer Danny Schneider baut für Custom Chrome Europe das erste „Bolt On and …

Magazine des Huber Verlages








Liebe Besucher, wir aktualisieren gerade die Technik unserer Website. Es kann daher sein dass in dieser Woche vermehrt Störungen auftreten.