Modul inp - eng_banner nicht gefunden. Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Filename cannot be empty in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68 Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/opt/plesk/php/5.3/share/pear') in /var/www/vhosts/huber-verlag.de/cms.huber-verlag.de/files/templates/default/system/system_builder.php on line 68
In der Tat sehen Sie hier das ausgesprochen gelungene Erstlingswerk eines Neulings in der High End-V2-Szene. Dass das Bike auf Anhieb so gut geworden ist, kommt nicht von ungefähr. Michael „Brandy“ Brandtner heißt der Mann, der zumindest in der V-Twin Custombike-Szene bisher ein relativ unbeschriebenes Blatt ist. Doch sieht man sich sein Debüt-Bike an, könnte sich das rasch ändern.


Und weil Meister bekanntlich nicht einfach so vom Himmel fallen, muss auch Brandy ein Geheimnis haben, das wir hiermit lüften. Der Mann aus dem Fränkischen schraubt schon seit vielen Jahren auf allerhöchstem Niveau fulminante Bikes zusammen, aber eben nicht auf der Cruiser-, sondern auf der Streetfighter-Ebene. Mehrere Podiumsplätze bei den AMD European- und World Championships und auch der Gewinn der Rat’s Hole Show in Daytona in der Kategorie Streetfighter sagen eigentlich alles über die handwerklichen Qualitäten des Customizers aus. Auch im Frühjahr 2008 machte sich Brandy wieder auf in Richtung Daytona Bike Week, um mit einer rattenscharfen Spondon-Honda an den großen Shows teilzunehmen. Begleitet hatte in ein ehemaliger Kunde, der inzwischen sogar zum Freund geworden war. Dieser Freund besitzt eine Spedition, deren Geschäftsfeld vorwiegend internationale See­­transporte sind. Es liegt nahe, dass der Transfer von Brandy’s Bike nach Daytona durch diese Spedition besorgt wurde. Und auch deren Chef Oliver kam mit nach Florida, um sich den ganzen Trubel im gelobten (Harley-)Land einmal anzuschauen.


Dragstyler statt Fighter – aber immer hochqualitativ


Es kam, wie es kommen musste: Oliver infizierte sich während der Bike Week hoffnungslos mit dem Dragstyle-Virus. Zurück in der Heimat fragte er bei seinem Streetfighter-Spezi Brandy an, ob dieser sich vorstellen könne, ein artfremdes Dragstyle-Custombike in High End-Qualität zu bauen. Brandy sagte zu und der Bau der „BOA“, (Abkürzung für Brandy und Oliver A.) nahm fortan seinen Lauf. Der Franke entschied sich, als Basis einen Rahmen von Thunderbike zu benutzen. Auch die Gabel bestellte er in Hamminkeln. Beim Motor vertraut er auf einen geTÜVten 1800 ccm-Motor von RevTech, das Sechsganggetriebe kaufte er ebenfalls bei Custom Chrome Europe ein. Die CNC-gefrästen Räder sind ganz besondere Stücke aus Amerika. Brandy kennt den Hersteller durch seine Tätigkeit als Streetfighter-Customizer und hat sich diese eindrucksvollen, vollverchromten Glanzstücke extra für sein „BOA“-Projekt anfertigen lassen. Lampe, Lenker, Tank und Sitz fertigte Brandy selbst, wobei des Betrachters Augenmerk sich auf ganz edel gemachte aufwändige Details wie zum Beispiel die umlaufende Lichtkantensicke im Tank richten sollten. „Andere lackieren meist nur eine Tropfenform auf die Tankflanken, nicht so bei Brandy’s. Bei mir wird so was dreidimensional in Blech geformt“, so der erfahrene Metallbearbeiter. Auch Kleinigkeiten wie die CNC-gefräste Aufnahme des Anzeigeinstruments wurden bei BCB (Brandy’s Custom Bikes) konstruiert. Diesen Halter gibt es übrigens inzwischen als Nachrüstteil bei BCB. Er passt an Evo-, Rev Tech und Sportster-Motoren …

Den kompletten Artikel können Sie in der neuen DREAM-MACHINES 6/09 lesen.
Weitere Bike-Portraits Berichte
Thin Lilly – S&S-Panstyle in originalem Straightleg-Rahmen 24.09.2010
Thin Lilly – S&S-Panstyle in originalem Straightleg-Rahmen

So richtig angefangen hat es bei Brandy 2005. Klar, schon vorher fuhr er viel – un …

Das Scheich-Projekt – Krasses Custombike für die Emirate 04.01.2019
Das Scheich-Projekt – Krasses Custombike für die Emirate

Die Idee zu diesem Projekt hatte ihre Geburtsstunde, als Marwan bin Rashid al Mu’alla, de …

Magazine des Huber Verlages








Liebe Besucher, wir aktualisieren gerade die Technik unserer Website. Es kann daher sein dass in dieser Woche vermehrt Störungen auftreten.