Das Scheich-Projekt – Krasses Custombike für die Emirate

04.01.2019  |  Text: Frank Sander  |   Bilder: Frank Sander
Das Scheich-Projekt – Krasses Custombike für die Emirate Das Scheich-Projekt – Krasses Custombike für die Emirate Das Scheich-Projekt – Krasses Custombike für die Emirate Das Scheich-Projekt – Krasses Custombike für die Emirate Das Scheich-Projekt – Krasses Custombike für die Emirate Das Scheich-Projekt – Krasses Custombike für die Emirate Das Scheich-Projekt – Krasses Custombike für die Emirate Das Scheich-Projekt – Krasses Custombike für die Emirate Das Scheich-Projekt – Krasses Custombike für die Emirate
Das Scheich-Projekt – Krasses Custombike für die Emirate
Alle Bilder »
Die Idee zu diesem Projekt hatte ihre Geburtsstunde, als Marwan bin Rashid al Mu’alla, der Scheich von Umm al-Qaiwain, mir der Bitte an Nasser Taqi herantrat, ihm ein einzigartiges Bike für die Customshow Emirates zu bauen
Nun ist es natürlich nicht so, dass Not am Mann wäre beziehungsweise der Scheich nichts zum Fahren hätte. Er besitzt schon eine Reihe von Bikes und auch eine Menge cooler Autos. In seinem Emirat betreibt er sogar eine Dragster- und Driftstrecke, auf der internationale Rennen durchgeführt werden.

Traumhafte Bedingungen: TÜV und eine STVZO sind in den Emiraten nicht relevant

Da der Scheich technisch bewandert ist und es ein fahrbares Showbike werden sollte, wandte sich Nasser, Veranstalter der Customshow Emirates, an den Deutschen Michael Naumann, der in den Emiraten seit Jahren kein unbeschriebenes Blatt mehr ist. Die Vorgabe: Das Bike sollte trotz der gewünschten 30-Zoll-Räder nicht zu lang werden, andererseits sollten die Proportionen nicht zu gedrungen wirken, was wiederum nur durch eine extrem schlanke Bauweise erreicht werden konnte. Ein weiteres Augenmerk war, einen möglichst problemlosen, wartungsarmen Antrieb zu verbauen. Michael zeichnete erste Ideen auf ein Blatt Papier und die Sache nahm ihren Lauf. Insgesamt verging von diesem Tag der Planung ein gutes Jahr bis zur Fertigstellung. Da eine Zulassungsfähigkeit in unserem Sinne und TÜV in den Emiraten nicht relevant sind, fertigte Michael einen extrem schlanken Rahmen an und konstruierte die Motorhalterungen für einen Harley-Evolution-Motor. Und da das Bike des Scheichs einmalig werden sollte, begann Michael Naumann Räder aus Rohlingen fräsen zu lassen. Dazu konstruierte er eine eigene Airride-Gabel mit oben konisch geformten Standrohren samt Gabelbrücken und fertigte eine Einarmschwinge an, die trotz des 30-Zoll-Hinterrads extrem schlank gehalten ist.

Nasser Taqi gefiel die Fotofahrerei so gut, dass er das Bike auf Achse zurückfuhr

Da man so ein Projekt nicht allein stemmen kann, holte er sich für Designfragen Danny Schramm vom Schrammwerk ins Boot. Als der Rohling auf den Rädern stand, gab es für den Rest des Bikes das endgültige „Go!“ aus den Emiraten. Der Evo-Motor ist mit einem Fünfganggetriebe gekoppelt, den passenden Primärtrieb mitsamt Kupplung hierfür fertigte NHPower an, und zwar so, dass das alles zu der schlanken Optik des Bikes passt. Die Parts wurden dann aufwendig gestrahlt und mattiert, bis die Farben aller Motorkomponenten identisch waren. In der Zwischenzeit fertigte Michael Naumann einen zweiteiligen Tank an, dengelte einen Heckfender sowie Sitzhalterung und Spoiler. Um das Bike clean zu halten, wurde der Rahmen als Öltank verwendet. Da Michaels Plan war, möglichst keine Kabel oder Leitungen sichtbar zu verlegen, verschwand die vollständig funktionierende Elektrik mit Licht und Blinkern inklusive Airride unterm Sitz und hinter dem Getriebe. Gebremst wird vorn mit Müller, hinten werkelt eine Bremse von K-Tech, die vollständig gecovert ist. Für die Auspuffrohre holte sich Michael die Rohrbiegespezialisten vom V-Team ins Boot, um eine perfekte Linie zu bekommen. Kleiner, aber feiner Gimmick: Die Töpfe, wenn man die denn so nennen darf, haben bewusst den gleichen Durchmesser wie die Downtube. Überhaupt legte der Erbauer großen Wert darauf, dass alle Radien angepasst sind und nicht ein Teil am Bike von der Linie abweicht.

Blitzsauber eingepasst in Metallgehäusen: Die „Atto“-Leuchten vom Aachener Spezialisten Kellermann

Für den Lack kam dann wieder Danny vom Schrammwerk ins Spiel, dessen Aufgabe es war, ein schlichtes und dennoch edles Design auf das Bike zu lackieren. Worauf Danny einen eigenen Farbton namens „Sheikh Desert“ entwarf und diesen mischen ließ. Nach dem Grundlack kamen dezente Streifen hinzu, und natürlich wurden die Felgen passend mit lackiert, um ein harmonisches Gesamtbild zu erhalten. Bei der Übergabe des Bikes in Abu Dhabi waren viele Würdenträger aus den Emiraten anwesend und zum Messeende tauschte der Scheich seine traditionelle Kleidung gegen Bikerjeans und Jacke und fuhr sein neues „Schätzchen“ in seine Halle am Emirates Motorplex, wo es nun einen geeigneten Platz zwischen den Dragracern und Driftcars im Eingangsbereich bekommen hat. Beim Fotoshooting auf einer abgelegenen Wüstenstraße ließ es sich Nasser, der das Projekt in Auftrag gab, natürlich nicht nehmen, noch eine Runde zu drehen, was letztendlich damit endete, dass der Trailer, mit dem das Bike zum Shooting gebracht worden war, leer zurückfuhr, denn Nasser ließ sich lieber den Morgenwind um die Ohren wehen und fuhr das Bike auf Achse zurück.
Erbauer: Michael Naumann

Motor
Typ: orig. H-D Evo, 1340 ccm
Vergaser: Mikuni
Zündung: OEM
Auspuff: V-Team / Michael Naumann

Getriebe
Typ: orig. H-D Fünfgang
Kupplung und Primärtrieb: NHPower

Fahrwerk
Rahmen: Michael Naumann
Lenkkopfwinkel: 40°
Gabel/Gabelbrücken: Handmade Michael Naumann
Schwinge: Handmade Michael Naumann
Stoßdämpfer: CCE
Bremsscheiben vo./hi.: Rick’s/CCE
Bremssättel vo./hi.: Müller Motorcycle/K-Tech
Räder vo./hi.: 4.5 x 30"
Reifen vo./hi.: Vee Rubber

Accessories
Riser und Lenker: Handmade Michael Naumann
Fender hi.: Handmade Michael Naumann
Sitz: Handmade Michael Naumann
Fußrasten: Handmade Michael Naumann
Öltank: Handmade Michael Naumann
Elektrik: Jojo
Lampe: CCE
Rücklicht und Blinker: Kellermann Atto
Lack-Idee: Danny Schramm
Lack: Special Mix Sheikh Desert Storm
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:20 January 2019 06:26:41/bike-portraits/das+scheich-projekt+-+krasses+custombike+fuer+die+emirate+nasser+taqi_181220.html