Szeneshop-Angebote
19.05.2017  |  Text: Heinrich Christmann  |   Bilder: Tobias Kircher
Alle Bilder »

Brandstifter – Drehmomentmonster von G&R


Günther Sohn von G&R nahm sich den neuen Milwaukee-Eight-Motor zur Brust. Was dabei herauskam, ist das, was die Amis mit „MIND-BLOWING“ bezeichnen


Es ist tatsächlich so: Wenn man nach einem Ritt von diesem Brenner absteigt, schüttelt man verwundert den Kopf und es fällt einem partout nichts mehr ein. Eine stumme, eher in sich gekehrte Begeisterung macht sich breit. Man hat gerade Erhebendes erlebt. Das Kleinhirn versucht, die Fakten zu verarbeiten, doch so was braucht Zeit. Ungläubiges Staunen kommt hinzu, das kann ja wohl alles nicht wahr sein.



Was ist passiert? Ich komme gerade von der A 65, jenem Teil Autobahn in der Rheinebene, der parallel zur pfälzischen Weinstraße verläuft. Zwischen Landau und Neustadt a. d. Weinstraße ist die Strecke topfeben und führt schnurstracks von Süd nach Nord. Am frühen Mittag ist dort nicht viel los, das perfekte Geläuf also, um ordentlich durchzuladen.

Gänsehaut beim Beschleunigen
Die Tachoskala der nagelneuen Road Glide Special mit Milwaukee-Eight-Vierventiler reicht bis 220 km/h. Wird ja wohl locker ausreichen, denke ich mir noch. Hinter zwei träge dahinrollenden Lastzügen zuckele ich die Autobahnauffahrt hoch. Mein Geist nimmt schon mal Anlauf, bereitet sich vor, denn es ist bei weitem nicht das erste Mal, dass ich eine von G&R getunte Harley hier entlangpfeffere. Die Trucker und ich biegen auf die A 65 ein, ich wechsele sofort auf die freie Überholspur und gebe Gas. Was dann passiert, beschert mir sogar in der Erinnerung, während ich das hier schreibe, Gänsehaut auf den Armen. Die Glide schießt nach vorn wie von einem Katapult abgeschossen. Dritter, vierter, fünfter, sechster Gang, das Ding drückt wie irre. Selbst im sechsten hat man das Gefühl, es müssten noch ein paar Gänge mehr kommen. Assoziationen von einem startenden Flugzeug kommen mir in den Sinn.

Der gedopte Motor kann auch langsam und gemütlich!

Die Tachoskala ist längst auf Anschlag, man gerät wie in einen Tunnel, die Vorderpfalz und ihre Weinberge nehme ich nur noch schemenhaft war. Später in seiner Werkstatt wird Günther Sohn mir erzählen: „Wir haben die Vmax mit einem Navi gemessen. 245 Sachen hat sie drauf.“ Ich schlucke trocken und nicke wissend. Ja, ohne jeden Zweifel, 245 hat es drauf, das Ding! Nach dem Tiefflug auf der Autobahn suchen wir im idyllischen Weinanbaugebiet noch ein paar nette Locations für die Fotos, und auch auf den knuffigen Landsträßchen ist diese Harley-Davidson das Präsenteste, Kräftigste, Beste, was ich auf Milwaukee-Basis je gefahren bin; und glauben Sie mir, ich bin den letzten 18 Jahren als Chefredak-teur der DREAM-MACHINES schon eine ganze Menge Granaten gefahren.

Maximal 160 PS sind Möglich
Kommen wir zur verbauten Technik: „Clockwork Orange“-Super-Torquemaster-Kit nennt G&R sein neuestes Produkt. Mithilfe dieses Kits wird Harleys neuer Vierventilmotor von serienmäßigen 1745 ccm auf 2040 ccm hochgepusht. G&R verwendet im Gesamtpaket eigene Zylinderbuchsen (mit dickeren Zylinderwänden), eigene Schmiedekolben, überarbeitete Zylinderköpfe, eine spezielle Nockenwelle, einen Screamin’- Eagle-Luftfilter und – sehr wichtig – ein komplett neues Mapping via Prüfstand und Dynojet Power Vision. Das Power Vision ist ein Tuningmodul, mit dem das Kennfeld des originalen Steuergeräts komplett überschrieben werden kann. 139 PS Leistung und sagenhafte 209 Newtonmeter Drehmoment sind das gemäßigte Ergebnis dieser Kur. Gemäßigt deshalb, weil auch 160 PS drin sind. „Wir empfehlen unseren Kunden aber die leicht zurückgenommene Leistung, fährt sich einfach geschmeidiger“, so Günther Sohn. Unser am Anfang geschildertes Fahrerlebnis hatten wir übrigens mit der 139-PS/209-Nm-Variante. Wem das nicht genügt, sollte sich so schnell wie möglich bei Virgin Galactic einen privaten Raumflug ins All buchen. Nur so am Rande, damit Sie es besser einordnen können: Der 200 PS starke Hypersportler BMW S 1000 RR drückt 123 Nm, der derzeit stärkste Zweizylinder, die Ducati Panigale, bringt es auf 137 Nm. Und die zweirädrige Sechszylinder-Wuchtbrumme Honda Gold-Wing mit 1800 ccm verwöhnt mit 167 Nm Drehmoment. Jetzt wissen Sie, wo und wie die 209 Nm des G&R-Milwaukee-Eight einzuordnen sind.

Die Vierventilköpfe werden zwecks besserer Strömung überarbeitet, in die verrippten Zylinderkörper presst G&R eigene, stärkere Laufbuchsen ein. Die Kolben sind geschmiedet, die Tuning-Nockenwelle generiert spezielle Steuerzeiten

Alles mit TÜV und Euro 4
Am Schluss die besonders gute Nachricht: Das alles ist legal (!) zu haben. G&R liefert für den Kit eine TÜV-Zulassung gemäß der Euro-4-Norm mit, dazu kommen zwei Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung und die Eliminierung des von Harley eingebauten lächerlichen Geschwindigkeitslimits von 175 km/h. 5.990,- Euro inklusive Mehrwertsteuer kostet es, mit überragender Power und einem sensationellen, süchtig machenden Drehmoment unterwegs zu sein. Nicht viel Geld für so viel Spaß! Das dachte sich offensichtlich auch ein leistungsliebender Harley-Fan. Ein paar Tage nach unseren Testfahrten fand unser Foto-Fahrzeug einen Käufer. Oh glückliche Seele, wir wünschen dir viel Freude mit dieser Road Glide, es ist schlichtweg unmöglich, keinen Spaß mit ihr zu haben.



Text: Heinrich Christmann
Bilder: Tobias Kircher

Kommentare zum Artikel





Aktuell am Kiosk: DREAM-MACHINES 4/17

Artikel aus der Ausgabe: 4/17

Rohling Stone – Schwergewicht auf Sportster-Basis
Rohling Stone – Schwergewicht auf Sportster-Basis
Yard built – Ironhead aus Privatgarage
Yard built – Ironhead aus Privatgarage
Exile on Mainstreet - Harley-Davidson Breakout von Bächli
Exile on Mainstreet - Harley-Davidson Breakout von Bächli
Hamburg Harley Days
Hamburg Harley Days
Finally Sportlich – Sportster Roadster mit Cafe-Custom-Kit
Finally Sportlich – Sportster Roadster mit Cafe-Custom-Kit
Right side left – FLH Panhead von Bill Dodge
Right side left – FLH Panhead von Bill Dodge

Ausgabe 5/17 erscheint am 15. September

Im Huber-Verlag erscheinen auch:

Weitere, relevante Artikel
  • Aluminium-Gabelbrücken von Custom Cycle Engineering

    Die neuen Gabelbrücken von Custom Cycle Engineering werden aus Billet-Aluminium gefräst und können ab sofort über Custom Chrome Europe bezogen werden.

  • 40-Speichenräder für Harley-Davidson-Modelle bei Custom Chrome Europe

    Harley-Davidson Zubehörspezialist Custom Chrome Europe bietet ab sofort verchromte 40-Speichen-Räder in verschiedenen Größen an.

  • Sensation: Brandneuer Harley-Motor

    Sensation: Brandneuer Harley-Motor

  • Die neuen Harleys 2015 - Ein Fahrbericht

    In der letzten Ausgabe haben wir die neuen Tourer von Harley mittels Pressematerial vorgestellt, inzwischen sind wir alle Neuheiten bereits gefahren. Hier unsere ersten Eindrücke.


Stand:26 July 2017 10:40:41/fahrtests/brandstifter+-+drehmomentmonster+von+gamp%3Br_175.html