Szeneshop-Angebote
15.07.2016  |  Text: Dr. Heinrich Christmann  |   Bilder: Volker Rost
Alle Bilder »

Paradygm Longballer – Krasser Bagger von der Harley Factory Frankfurt


Die Harley Factory in Frankfurt kann – hier ist der 30-zöllige Beweis – auch crazy Bagger. Das Bike entstand auf konkreten Kundenwunsch


Der Kunde, der in München lebt, kam auf die Frankfurter Jungs der Factory zu, weil die einem seiner Freunde ein sehr cooles Bike gebaut hatten. Er wollte einen außergewöhnlichen Bagger mit ordentlich Leistung, aber fahrbar. Er sollte aber anders sein als die übli­chen „Kleinserien“-Bagger, die es am Markt gibt. Die Optik sollte sich abheben in Design und Lack. Also ging man mit dem Kun­den zusammen auf Suche im Internet. Nach und nach kristallisierten sich zwei Firmen heraus: Ballistic Cycles aus Wisconsin und Speed by Design aus Kalifornien. Natürlich trug die räumliche Nähe von Ballistic Cycles zum Harley-Mutterhaus in Milwaukee sein Scherflein zur Entscheidungsfindung bei und so stellten die Mannen einige ultracoole Komponenten für den Bagger zusam­men. Überhaupt sollte so gut wie alles das Beste vom Besten sein – das war der Kundenwunsch. Der Name des Bikes ergab sich ebenfalls schnell: Die markante Front entstammt der „Paradygm“-Serie von Ballistic Cycles, der hintere Teil des Bikes der Longballer-Serie von Speed by Design.
German technology: Dank des Vorsatz-Lenkkopfs von Thunderbike bleibt das Bike trotz 30-Zöller gut fahrbar

„Gepaart mit TÜV-konformen Teilen wie dem Bolt-on-Rake-Kit von Thunderbike konnten wir ein Bike so vorkonfigurieren, dass der Entwurf es dem Kunden leicht machte, grünes Licht für den Bau zu geben“, berichtet Shop-Leiter Thomas Trapp. „Und natürlich wurde eine grobe preisliche Oberkante definiert – die, wie meist bei solchen Projekten, am Ende locker tangiert wurde.“ So ging die Custom-Abteilung der Factory ans Werk und Phase für Phase wurde der Kunde mit eingebunden. Kernstück des Bikes ist der bärenstarke Screamin’-Eagle 120R-Motor der Company. In Tateinheit mit einem fetten Luftfilter und einer optimierten Auspuffanlage drückt das zwei Liter große Aggregat 130 gemessene Pferde und 170 Nm ans Hinterrad. Um ein bisschen was von den Motorinnereien zu sehen, sind teiltransparente Motordeckel von RSD verbaut.    

die Front stammt aus Wisconsin, die Heckpartie aus Kalifornien

Andere technische Schmankerl sind etwa zwei Rockford-Fosgate-Verstärker mit über 500 Watt Leistung oder das Airride-System vorn und hinten, um beim Abstellen auf den elektrisch ausfahrbaren Zentralständer einen coolen Look sicherzustellen. Alle Armaturen sowie Lautsprecher und Motor haben eine wahlweise farbliche Beleuchtung, bei der aus 300 Farben gewählt werden kann. Alleine für diese Illuminierung wurden fast 80 Meter Kabel verlegt und mit fast 100 Pins bestückt! Viele Teile mussten individuell und per Handarbeit hergestellt werden. So zum Beispiel die Innenschale der Frontverkleidung, die Auspuffanlage, sämtliche Halterungen für die Verkleidungen und die Kofferausschnitte für die „Jekill & Hyde“-Endtöpfe im Downswept-Style. Bei jedem der vielen Besuche des Kunden wurde dessen Vorfreude größer. Sahnestück am Ende war das Festlegen des Lackdesigns, bei dem lediglich die Vorgabe der beiden Grundfarben Rot und Weiß vorgegeben war. Das war eine Aufgabe für einen der Besten seines Fachs: Marcel Sinnwell, der für die Factory schon viele Motorräder designt hat. Die Vorlage von einigen computeranimierten 3D-Fotos ergab direkt und uneingeschränkt das Go vom Kunden und erst bei der Abholung sah der Kunde das Resultat. Die Begeisterung bei ihm war entsprechend groß.
 
MOTOR
Typ: H-D Screamin’ Eagle 120R, 2000 ccm
Baujahr: 2015
Zylinderkopfdeckel: H-D Burst Collection
Gemischaufbereitung: OEM EFI
Luftfilter: Arlen Ness Double Barrel
Krümmer: Vance and Hines X-Pipe, modif.
Endtöpfe: Jekill & Hyde
Specials: Derby-Cover und Nockenwellen-Deckel Roland Sands clear

GETRIEBE
Typ: orig. Harley-Davidson; Bj.: 2015
Primärtrieb: orig. H-D
Kupplung: H-D Screamin´Eagle High Performance

FAHRWERK
Rahmen: orig. H-D Road Glide
Rake/Stretch: Thunderbike Bolt on Bagger Rake Kit Daytona
Gabel: + 5” Rake, Airride vo. und hi. American Suspension, Arlen Ness Dual Disk Hot Legs
Schwinge: orig. H-D
Federbeine: Legend Air
Rad vo.: 30” Cycle Wheels New York
Rad hi.: orig. H-D 5.00 x 16”
Bereifung: vo. Vee rubber 140/40-30”, hi. 180/65 B16
Bremsen: vo. PM 310 mm; hi. orig. H-D

ACCESSORIES
Benzintank: Speed by Design Big Daddy Kit
Öltank: orig. H-D
Fender vo./hi.: Speed by Design
Lenker: Kodlin Bonanza
Lenkergriffe/Handhebel: H-D Burst Collection
Fußrastenanlage: Arlen Ness
Anzeigeinstrumente: Dakota Digital blau
Rücklicht/Blinker: Shine for you, in Fender eingearb.
Sitz: Take a seat
Verkleidung: Ballistic Cycles Paradygm; Klock’s Front-Shield
Inner-Fairing: Eigenbau Frankfurt Factory
Lackierung: Sinnwell Design by Marcel Sinnwell

KONTAKT
www.harleyfactory.de

Text: Dr. Heinrich Christmann
Bilder: Volker Rost

Kommentare zum Artikel





Aktuell am Kiosk: DREAM-MACHINES 4/17

Artikel aus der Ausgabe: 4/17

Rohling Stone – Schwergewicht auf Sportster-Basis
Rohling Stone – Schwergewicht auf Sportster-Basis
Yard built – Ironhead aus Privatgarage
Yard built – Ironhead aus Privatgarage
Exile on Mainstreet - Harley-Davidson Breakout von Bächli
Exile on Mainstreet - Harley-Davidson Breakout von Bächli
Hamburg Harley Days
Hamburg Harley Days
Finally Sportlich – Sportster Roadster mit Cafe-Custom-Kit
Finally Sportlich – Sportster Roadster mit Cafe-Custom-Kit
Right side left – FLH Panhead von Bill Dodge
Right side left – FLH Panhead von Bill Dodge

Ausgabe 5/17 erscheint am 15. September

Im Huber-Verlag erscheinen auch:

Weitere, relevante Artikel
  • Gespanne von Harley-Davidson

    Serienmäßig ab Werk sind sie momentan nicht zu bekommen, dafür aber bei verschiedenen Händlern hier in Deutschland.

  • Mit Eagle Adventure Tours auf einer Indian durch die USA

    Eagle Adventure Tours plant seit 2010 individual Reisen für seine Kunden in den USA und Kanada, ganz gleich ob mit einer Harley-Davidson einem modernen Muscle-Car oder mit dem Wohnmobil. Ab sofort können diese auch mit den neuen Indian-Modellen gebucht werden.

  • Mit Eagle Adventure Tours an die Cote d'Azur

    Eagle Adventure Tours bietet normalerweise individuell geplante Motorrad-Touren überwiegend in den USA an. Doch zum fünfjährigen Jubiläum lädt der Motorradreiseveranstalter zu einer ganz besonderen Tour ein: eine geführte, siebentägige Reise, mit dem eigenen Bike, an die Cote d’Azur.

  • Spider-Board von Favorite-Cycles

    Mit aus Stahl gefertigten Trittbrettern im Spinnennetz-Design können die meist langweiligen Serienteile am Moped ersetzt werden.


Stand:22 August 2017 07:19:42/bike-portraits/paradygm+longballer+-+krasser+bagger+von+der+harley-factory-frankfurt_167.html