Szeneshop-Angebote
19.05.2017  |  Text: Heinrich Christmann  |   Bilder: Volker Rost
Alle Bilder »

Gagarin – Neuestes Meisterwerk von Yuri Shif


Die Älteren unter uns können sich vielleicht noch erinnern, auch wenn sie damals noch Kinder waren: Am 12. April 1961 wurde das russische Raumfahrzeug Wostok 1 mit dem Kosmonauten Yuri Gagarin an Bord in den Orbit geschickt


Gagarin war der erste Mensch, der in den Weltraum reiste und der erste, der die Erde umkreiste. Das „Space Race“ zwischen den beiden Supermächten Sowjetunion und USA war eröffnet, was den Kalten Krieg nicht gerade einfacher machte. Nationalstolz und Identität standen auf dem Spiel bei diesem Rennen. Am Ende schickten die Russen den ersten Mann, den ersten Hund und die erste Frau in den Weltraum. Gagarins Raumflug bestand damals aus einer einzigen Umlaufbahn um die Erde. Der Flug dauerte gerade mal eine Stunde und achtundvierzig Minuten, inklusive Start und Landung. Unglaublich, aber wahr: Bei der Landung sprang der wagemutige Kosmonaut in sieben Kilometern Höhe aus seiner Kapsel und landete getrennt von ihr an einem Fallschirm.



Er wurde nicht nur in Russland ein Held, Gagarin wurde auch international eine Berühmtheit. Diese Weltraumpremiere war zweifellos einer der größten Meilensteine nicht nur in der Geschichte der Weltraumforschung, sondern auch in der Geschichte der Menschheit. Nicht umsonst wurde Yuri Gagarin sogar durch die NASA geehrt. 1969 hinterließen die amerikanischen Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin, die mit Apollo 11 den Mond erreichten, ein Behältnis mit Gagarin-Gedenkmedaillen auf dem Erdtrabanten zurück. Mit der hier präsentierten Softail will der Weißrusse und begnadete Bikebuilder Yuri Shif den Helden seiner Kindheit ehren. Ihm ist egal, dass Weißrussland seit 1991 ein eigener unabhängiger Staat ist. Yuri Shif ist, wie sein Held Gagarin, in der ehemaligen Sowjetunion geboren, also als Russe, und Nationalheld bleibt Nationalheld.



Das Bike selbst ist nicht wirklich ein reines Themen-Bike, denn Yuri Shif hat versucht, den Geist und Stil der 60er Jahre damit einzufangen; explizit sollte es keine Wostok-Raumkapsel auf zwei Rädern werden. Im Gegenteil, er hat es sich bewusst verkniffen, visuelle Gimmicks, die das Thema Raumfahrt suggerieren, an dem Bike zu verbauen. Technisch ist das Bike relativ modern, es basiert auf einer 2003er Harley-Davidson Softail. Der Twin-Cam-Motor hat 88 Kubikinch, er ist made in Milwaukee. Primärtrieb und Kupplung stammen von BDL, die Primärverkleidung entstand, wie so vieles andere, in Yuris Werkstatt. Der Rahmen ist ein originaler Softail-Rahmen, gleichwohl wurde er für das Projekt sattsam abgeändert. Und wie wir das seit Jahren von ihm gewohnt sind, hat sich Yuri Shif wieder etwas ganz Besonderes hinsichtlich der „Karosserie“ des Motorrads ausgedacht. Möglicherweise half ihm dabei, dass er in Erfahrung brachte, dass auch sein Vornamensvetter Yuri Gagarin ein studierter Metallurgist und exzellenter Handwerker war.



Und ob Sie nun „Ganzkörper“-Verkleidungen mögen oder nicht, die kreative Leistung und die perfekte handwerkliche Umsetzung nötigt mir den allergrößten Respekt ab. Lassen Sie den Blick einfach mal einige Zeit auf den Fotos ruhen. Benzintank, Öltank, Kotflügel, die Lampenverkleidung, ja, selbst der Primärtrieb – alles handgefertigt. Auch die Gabel, die Schwinge und die Federelemente vorn und hinten sind Einzelanfertigungen von Yuri Shif Custom. Selbst die Räder wurden eigens für dieses Projekt aus dem Vollen geschnitzt. Der Oberhammer aber ist, dass nicht nur die Lackierung, sondern auch das Verchromen in der eigenen Werkstatt geschah. Yuri dazu: „In Osteuropa hat sich während der sieben Jahrzehnte Kommunismus eine Tradition herausgebildet, möglichst unabhängig von allem und allen zu sein. Wenn du etwas tun willst, lerne, es selbst tun zu können.“ Das erklärt, warum Yuri und seine Crew mit zu den besten Bikebuildern der Welt gehören. Wir jedenfalls freuen uns schon jetzt auf den nächsten Kracher aus Minsk. Mal sehen, mit was uns der zurückhaltende, stets freundliche Weißrusse dann wieder umhaut.

Erbauer: Yuri Shif Custom, Minsk/Weißrussland

MOTOR
Typ: orig. H-D Twin Cam 88, 1445 ccm, Bj. 2003                                                      
Ölsystem: Feuling
Gemischaufbereitung: Twin Tec TCFI Generation IV
Luftfilter: K&N
Auspuff: Yuri Shif Custom, Peter Barrucci

GETRIEBE
Typ: Yuri Shif Custom, Bj. 2016
Primärtrieb: BDL
Primärdeckel: H-D/Yuri Shif
Kupplung: BDL
Sekundär: orig. H-D Zahnriemen

FAHRWERK
Rahmen: orig. H-D Softail Bj. 2003, modif.
Gabel: komplett Yuri Shif Custom
Schwinge: Yuri Shif Custom
Räder: vo. und hi. Scheibenräder, Yuri Shif Custom 21”, hi. 18”
Bremsen: Yuri Shif Custom                                                   

ACCESSORIES
Benzintank: Yuri Shif Custom
Öltank: Yuri Shif Custom
Fender: Yuri Shif Custom
Lenker/Riser: Yuri Shif Custom
Handhebel: Yuri Shif Custom
Trittbretter/Fußhebel: Yuri Shif Custom
Scheinwerfer: Yuri Shif Custom
Rücklichter: von Helicopter MI 16
Sattel: Yuri Shif Custom
Lack: Yuri Shif Custom

KONTAKT
www.shifcustom.com

Text: Heinrich Christmann
Bilder: Volker Rost

Kommentare zum Artikel





Aktuell am Kiosk: DREAM-MACHINES 4/17

Artikel aus der Ausgabe: 4/17

Rohling Stone – Schwergewicht auf Sportster-Basis
Rohling Stone – Schwergewicht auf Sportster-Basis
Yard built – Ironhead aus Privatgarage
Yard built – Ironhead aus Privatgarage
Exile on Mainstreet - Harley-Davidson Breakout von Bächli
Exile on Mainstreet - Harley-Davidson Breakout von Bächli
Hamburg Harley Days
Hamburg Harley Days
Finally Sportlich – Sportster Roadster mit Cafe-Custom-Kit
Finally Sportlich – Sportster Roadster mit Cafe-Custom-Kit
Right side left – FLH Panhead von Bill Dodge
Right side left – FLH Panhead von Bill Dodge

Ausgabe 5/17 erscheint am 15. September

Im Huber-Verlag erscheinen auch:

Weitere, relevante Artikel
  • Wunderkind-Custom Kennzeichenhalter

    Der deutsche Zubehörhersteller für H-D-Bikes bietet seinen seitlich montierbaren und verstellbaren Kennzeichenhalter nun auch mit Abmessungen für Österreich an.

  • Wunderkind-Fußrastenanlage jetzt auch für Softail-Modelle

    Der Breisacher Zubehörhersteller erweitert die Produktauswahl um individuell einstellbare Fußrastenanlagen für Softails.

  • Coverserie von Wunderkind-Custom

    Wunderkind-Custom hat eine stylische Coverserie für Kupplung, Motor, Zündung und Tank entwickelt.

  • Wunderkind-Katalog

    Ende Mai erscheint der neue Katalog von Wunderkind-Custom. Die neue Kult-Marke für Premium Zubehör für Harley-Davidson zeigt sich in einem 60-Seiten starken, ziemlich coolen Katalog mit erweitertem Sortiment.


Stand:26 July 2017 10:40:29/bike-portraits/gagarin+-+neuestes+meiserwerk+von+yuri+shif_175.html